Werbung

Natascha Ochsenknecht: Kritisiert sie Jimis Vater-Qualitäten?

Natascha Ochsenknecht credit:Bang Showbiz
Natascha Ochsenknecht credit:Bang Showbiz

Natascha Ochsenknecht scheint ihren Sohn dezent zu kritisieren.

Die dreifache Mutter hat mit ihrem Ex-Mann Uwe Ochsenknecht die Kinder Wilson Gonzalez (33), Jimi Blue (31) und Cheyenne (22). Von Cheyenne und Jimi ist die 58-Jährige außerdem auch schon dreifache Oma und hat vor allem zu Cheyennes Kindern Mavie (2) und Matteo Nael (1 Monat) ein enges Verhältnis. Bei Snow Elanie, die Jimi im Oktober 2021 gemeinsam mit Influencerin Yeliz Koc bekam, gestaltet sich das schwieriger, weil sich Yeliz und Jimi schon vor der Geburt nicht gerade im Guten voneinander trennten.

Trotzdem geben sich Natascha und auch Cheyenne Mühe, mit der Mutter ihrer Enkelin und Nichte in Kontakt zu bleiben. In ihrer Instagram-Story erzählte Natascha jetzt, dass sie sich auf den Weg nach Hannover mache, wo Yeliz mit ihrer Tochter lebt. Ein Fan fragte, ob sie Snow ein Geschenk mitbringe, woraufhin Natascha nur antwortete: „4.“

Ein anderer Follower schrieb daraufhin: „Finde das total klasse von dir und Cheyenne, dass ihr jetzt so einen guten Kontakt habt zu Yeliz und Snow.“ Darauf antwortete Natascha frei heraus: „Das gehört sich einfach. Ist eine Frage des Respekts.“ In der Story markierte sie außerdem Yeliz, allerdings ist von Jimi weit und breit nicht die Rede. Ist das etwa eine kleine Kritik an ihren Sohn, der laut Yeliz schon länger keinen Kontakt mehr zu Snow hatte? Na, immerhin hat Snow eine coole Oma, auf die sie sich verlassen kann.