Werbung

NBA-Star tritt mitten in der Saison zurück

NBA-Star tritt mitten in der Saison zurück
NBA-Star tritt mitten in der Saison zurück

NBA-Champion Otto Porter Jr. hat am Montag überraschend das Ende seiner Basketball-Karriere verkündet. Kurios: Der Forward von den Utah Jazz tritt mitten in der laufenden Saison zurück.

In einem emotionalen Statement auf der Website des Klubs führte er seine körperlichen Probleme als Grund für die Entscheidung an: „Leider erlaubt es mir mein Körper nicht, auf dem Niveau zu spielen, das ich von mir selbst erwarte, und ich habe daher beschlossen, mich zurückzuziehen.“

Kurz zuvor war Porter Jr. von den Utah Jazz entlassen worden. Aufgrund seiner zahlreichen Verletzungen absolvierte er für das Team aus Salt Lake City keine einzige Partie, seit er im Februar per Trade gekommen war.

Dem späten Zeitpunkt der Entlassung geschuldet, konnte sich der US-Amerikaner auch keinem anderen Team mehr anzuschließen, um in den Playoffs zu spielen. So kommt es zu der kuriosen Situation, dass Porter Jr. sein Trikot schon vor dem eigentlichen Saisonende an den Nagel hängt.

„Gekrönt!“ NBA-Star nennt Karriere-Highlight

Seinen größten Karriere-Erfolg feierte der 30-Jährige bei den Golden State Warriors. Mit dem Team holte er 2022 den Titel und war in den Spielen 4-6 sogar Teil der Starting Five gegen die Boston Celtics.

Auch dieses Highlight sprach der 2,03-Meter-Mann in seiner Rücktrittserklärung an: „In den letzten 11 Jahren hatte ich die Chance, meinen Lebenstraum zu verwirklichen und in der NBA zu spielen. Dieser Traum wurde durch den Gewinn einer NBA-Meisterschaft gekrönt!“

Insgesamt absolvierte Porter Jr. 577 Spiele in der NBA, wobei er mit sechs Jahren die längste Zeit bei den Washington Wizards verbrachte. Zudem trug er im Laufe seiner Karriere das Trikot der Chicago Bulls, Orlando Magic sowie der Toronto Raptors.

Für die letztgenannte Mannschaft stand er in den vergangenen zwei Jahren vor seinem Wechsel nach Utah auf dem Spielfeld, absolvierte allerdings verletzungsbedingt nur 23 Spiele.