Werbung

Neuer "hat etwas Magisches"

Neuer "hat etwas Magisches"
Neuer "hat etwas Magisches"

Max Schmitt, der Nachwuchstorhüter des FC Bayern, wurde im vergangenen Jahr mit der deutschen U17-Nationalmannschaft sowohl Europa- als auch Weltmeister. Seit einiger Zeit trainiert der 18-Jährige bei Münchner Profis und darf dort unter anderem von Manuel Neuer lernen.

Für Schmitt eine große Ehre. „Ich bin seit Kindheitstagen Bayern-Fan und habe Manuel Neuer seither bewundert“, sagte der U19-Torwart im Interview mit fcbayern.com. „Es war ein unbeschreibliches Gefühl, erstmals gemeinsam mit ihm auf den Rasen zu gehen. Dass da plötzlich mein großes Vorbild neben mir stand, welches ich vor ein paar Jahren noch im Fernsehen verfolgt habe, war schon surreal.“

„Privileg, mit einer Legende wie Manuel Neuer trainieren zu dürfen“

Neuer helfe dem Nachwuchskeeper enorm bei seiner Entwicklung, da die Präsenz des Nationalspielers jederzeit zu spüren sei. „Er hat etwas Magisches, hält unhaltbare Bälle und macht eigentlich keine Fehler. Wir reden im Training sehr viel miteinander. Gemeinsam mit Sven Ulreich gibt er mir viele Tipps. Es ist ein Privileg, mit den Profis und einer Legende wie Manuel Neuer trainieren zu dürfen“, erklärte Schmitt.

Für die Profimannschaft des deutschen Rekordmeisters hat Schmitt bislang keine Partie absolvieren dürfen. Dafür ist der Torhüter schon am Dienstag wieder in einem wichtigen Spiel der Youth League gefordert, wenn die U19 des FC Bayern im Viertelfinale auf Olympiakos Piräus trifft (16 Uhr im LIVETICKER).