Werbung

Neuer Mini Countryman startet bei 39.900 Euro

Lissabon (dpa/tmn) – Mini bringt in diesem Frühjahr die dritte Generation des Countryman in den Handel. Der Cousin von BMW-Modellen wie dem X1 oder dem Active Tourer soll mindestens 39.990 Euro kosten, teilte der Hersteller mit.

Dafür gibt es den Crossover in alter Form, aber neuem Format: Er streckt sich um gute zehn Zentimeter auf 4,43 Meter Länge und wird laut Hersteller zum bislang größten aller Minis – mit mehr Platz auf dem Rücksitz und im 460 bis 1450 Liter großen Kofferraum.

Erstmals auch mit Elektromotor

Beim Antrieb erweitert Mini die Auswahl: Neben drei Benzinern mit 125 kW/170 PS bis 220 kW/300 PS und bis zu 250 km/h Spitzentempo bieten die Briten auch einen 120 kW/163 PS starken Diesel und erstmals zwei E-Versionen an. Die beiden Elektro-Countryman haben 150 kW/204 PS oder 230 kW/313 PS und fahren mit einem 64,6 kWh großen Akku bis zu 462 Kilometer weit, so der Hersteller.

Mehr Platz, mehr Motorvarianten und obendrein mehr Digitalisierung auf einem runden Touchscreen – an vielen Stellen bietet der neue Countryman mehr, aber nicht überall: Denn mit Verweis auf Nachhaltigkeit haben die Briten die Liste der Extras zusammengestrichen und Zierrat aus Chrom genau wie Lederpolster aus dem Programm genommen.