Werbung

Neuer Wirbel um Kate: Palast ärgert sich über Armee

Prinzessin Kate: Royal-Fans warten gespannt auf ihre Rückkehr. (Bild: imago/Cover-Images)

Das britische Verteidigungsministerium hat Prinzessin Kate (42) offenbar zu früh eingeplant. Wie unter anderem "The Telegraph" berichtet, will die Behörde eine Erklärung von der Website entfernen, in der angekündigt wurde, dass die Prinzessin von Wales an der Militärparade Trooping the Colour teilnimmt. Dies sei "ohne Genehmigung des Kensington Palastes" angekündigt worden, heißt es in dem Bericht.

Am Dienstag (5. März) hatte es demnach "Verwirrung" gegeben, nachdem die Armee bekannt gegeben hatte, dass Prinzessin Kate bei der Parade im Juni dabei sein werde. Der Kensington Palast sei von der Ankündigung überrascht worden und habe die Teilnahme von Prinz Williams (41) Ehefrau noch nicht bestätigt. Die Prinzessin erholt sich derzeit von einer Bauchoperation, für die sie im Januar im Krankenhaus war. Seit Weihnachten hat sie keine öffentlichen Aufgaben übernommen.

Teilnahme ist geplant

Die Teilnahme der Prinzessin an Trooping the Colour sei zwar geplant, berichtet "The Telegraph" unter Berufung auf Insider weiter, aber der Palast werde die offizielle Ankündigung erst machen, wenn eine endgültige Entscheidung getroffen worden sei.

Dem Bericht zufolge hat das Verteidigungsministerium mit seinem verfrühten Statement angeblich die Mitarbeiter des Königshauses verärgert. Besonders, da es sich um die erste Veranstaltung handelte, die für die Prinzessin angekündigt wurde, seit sie sich nach ihrer Operation vom 16. Januar von ihren offiziellen Pflichten zurückgezogen hat, um sich zu erholen. Die Zeitung zitiert eine Quelle mit den Worten, der Kensington Palast und "niemand sonst" bestätige die Anwesenheit des Prinzen und der Prinzessin von Wales bei Veranstaltungen.

Wann kommt Prinzessin Kate zurück?

Es ist davon auszugehen, dass Kate auch schon vor der Militärparade im Juni wieder an öffentlichen Terminen teilnehmen wird. Der Kensington Palast erklärte nach ihrem Eingriff in einem Londoner Privatkrankenhaus im Januar, dass sie bis Ostern ausfalle und alle bis dahin vereinbarten Termine verschieben müsse. Am vergangenen Montag ist die Frau von Prinz William zusammen mit ihrer Mutter Carole Middleton (69) in einem Auto in der Nähe von Schloss Windsor erstmals nach der OP gesichtet worden. Aufnahmen, die dem US-Promiportal "TMZ" vorliegen, zeigen Kate mit Sonnenbrille auf dem Beifahrersitz, während ihre Mutter das Auto fuhr.