Werbung

Neues Buch behauptet: "Verwöhnter" Charles liebt extravaganten Luxus

König Charles: Wie lebt er wirklich? (Bild: IMAGO/i Images)
König Charles: Wie lebt er wirklich? (Bild: IMAGO/i Images)

Ein neues Buch über die Königsfamilie sorgt in Großbritannien schon vor seiner Veröffentlichung für viel Wirbel. Der Autor Omid Scobie (42), der als Vertrauter von Prinz Harry (39) und Herzogin Meghan (42) galt, veröffentlicht am Dienstag "Endgame". "The Sun" berichtet vorab über das Werk.

Darin behauptet der Autor dem Bericht zufolge unter anderem, nach der Netflix-Doku von Harry und Meghan aus dem vergangenen Jahr, in der sie der Königsfamilie Vorwürfe machten, soll ein "wütender" Charles seinen Sohn Harry angeblich einen "Narr" genannt haben.

Haben William und Kate über "South Park"-Folge mit Meghan und Harry gelacht?

Laut der "Sun" heißt es in dem Buch außerdem, dass Harrys Bruder Prinz William (41) und dessen Ehefrau, Prinzessin Kate (41), die Episode der Animationsserie "South Park", in der sich die Macher über die Sussexes lustig machten, für "urkomisch" hielten.

Die Folge mit dem Titel "Worldwide Privacy Tour" von Anfang 2023 drehte sich um einen "Prinzen von Kanada" und seine Frau, die sich in einer Kleinstadt in den Bergen niederließen. Die Ähnlichkeiten der Figuren mit Harry und Meghan waren kaum zu übersehen. In der Serie trug das Paar unter anderem Schilder mit den Aufschriften "Wir wollen unsere Privatsphäre" und "Hört auf, uns anzusehen". Dies soll eine Anspielung auf die Sussexes sein, die einerseits ihre Privatsphäre einklagen und andererseits mit Interviews, Netflix-Doku und Memoiren immer wieder die Öffentlichkeit suchen.

Schwelgt König Charles im Luxus?

Weitere Behauptungen aus dem neuen Buch von Omid Scobie wurden der "Sun" zufolge bereits von Royal-Experten zurückgewiesen, wie die Spekulationen, Prinz William und König Charles seien auf gegensätzlichen Kursen. Der Autor Phil Dampier sagte der Zeitung: "Es ist völliger Unsinn zu behaupten, dass William und der König jemals in Streit geraten würden." Die beiden stehen sich demnach "unglaublich nahe".

"Endgame" stellt König Charles dem Bericht nach zudem als einen "verwöhnten" Royal dar, der einen "extravagant luxuriösen Lebensstil" führt. Demnach greift der Autor darin erneut das Gerücht auf, dass Charles seine Schnürsenkel bügeln lässt. Weiter soll es in dem neuen Buch heißen, der König reise nur mit spezieller Luxus-Bettwäsche und es gebe ein Gerücht, dass Charles es möge, wenn jemand eine festgelegte Menge Zahnpasta auf seine Zahnbürste drücke...

Meghan und Harry haben nichts mit dem Buch zu tun

Omid Scobie erklärte laut "Sky News" zu seinem neuen Buch, er habe Herzogin Meghan dafür nicht interviewt. Allerdings verriet der Autor, dass er und die Herzogin "gemeinsame Freunde" haben - etwas, das seiner Meinung nach "bei der Beschaffung von Informationen und wichtigen Details" über die königliche Familie helfe.