Werbung

Neuzugang bei "Rote Rosen": Maike Johanna Reuter kommt nach Lüneburg

Maike Johanna Reuter übernimmt bei "Rote Rosen" die Rolle der Valerie Böttcher. Sie soll ab Mitte Mai im Ersten zu sehen sein. (Bild: ARD/Stefanie Jockschat)
Maike Johanna Reuter übernimmt bei "Rote Rosen" die Rolle der Valerie Böttcher. Sie soll ab Mitte Mai im Ersten zu sehen sein. (Bild: ARD/Stefanie Jockschat)

Das Erste hat "Familienzuwachs" für die Serie "Rote Rosen" angekündigt: Schauspielerin Maike Johanna Reuter (34) übernimmt ab Folge 3.981 die Rolle der Valerie Böttcher. Ab Mitte Mai wird sie voraussichtlich in der Daily-Soap zu sehen sein, teilte der Sender am Mittwoch mit.

"Es macht riesigen Spaß, die Böse zu sein"

Valerie Böttcher wird als Zwillingsschwester von Julius (Jan Stapelfeldt) und Franka (Birthe Wolter) für ordentlich Wirbel in Lüneburg sorgen, wo "Rote Rosen" spielt. Schauspielerin Maike Johanna Reuter freut sich darüber: "Es macht riesigen Spaß, die Böse zu sein, die alles durcheinanderbringt. Und als Maike immer wieder Gründe dafür zu finden, wieso Valerie nach Herzenslust lügt und intrigiert." Das sei "eine super schöne Herausforderung für mich als Schauspielerin".

Zur Handlung rund um ihre neue Rolle heißt es in der Pressemitteilung: "Julius' Zwillingsschwester Valerie kommt unerwartet nach Lüneburg - sie wurde von ihrem Freund verlassen und will vorübergehend bei ihrem Bruder wohnen. Beim Anblick von Klaas (Sebastian Deyle) hat sie ihren Liebeskummer aber schnell vergessen und wittert in Dr. Jäger sofort den neuen, zahlungskräftigen Partner an ihrer Seite. Als ihre Annährungsversuche scheitern, täuscht sie einen Erstickungsanfall vor." Offensichtlich hat es Valerie Böttcher wirklich faustdick hinter den Ohren, denn: "Sie treibt, von allem unbeeindruckt, hinterlistig ihren Plan weiter und hat dabei auch keine Skrupel, ihre Familie zu manipulieren."

Sie spielte schon bei "Alles was zählt"

Maike Johanna Reuter bringt für die anspruchsvolle Rolle jede Menge Berufserfahrung mit: Geboren in Bergisch Gladbach, studierte sie von 2012 bis 2016 Schauspiel an der Hochschule für Musik und Theater in Rostock. Seitdem wirkt sie in Theater-, Film- und Fernsehproduktionen mit. So war die 34-Jährige etwa in den Kinofilmen "Der 8. Kontinent" und "Kahlschlag" zu sehen sowie in Serien wie "Rentnercops", "Einstein" und in der RTL-Serie "Alles was zählt".

"Rote Rosen" läuft von montags bis freitags ab 14:10 Uhr im Ersten und ist auch in der ARD Mediathek abrufbar.