Werbung

Draisaitl nimmt Rekord ins Auge

Draisaitl nimmt Rekord ins Auge
Draisaitl nimmt Rekord ins Auge

Eishockey-Star Leon Draisaitl und die Edmonton Oilers sind in der NHL weiter nicht zu stoppen. Mit dem 3:0 gegen die Chicago Blackhawks feierten die Kanadier in der Nacht zu Freitag den 15. Sieg in Serie und sind nur noch zwei Erfolge von der historischen Ligabestmarke entfernt.

Mit weiteren Triumphen am Sonntag gegen die Nashville Predators und am 6. Februar gegen die Vegas Golden Knights wäre der Rekord der Pittsburgh Penguins eingestellt.

Die hatten in der Saison 1992/93 gar 17 Spiele in Serie gewonnen. Zum Erfolg gegen die Blackhawks um Lukas Reichel steuerte Nationalspieler Draisaitl drei Assists bei, nur in einem der letzten sechs Spiele blieb er ohne Scorerpunkt.

Oilers wieder auf Playoff-Kurs

Die miserabel in die Saison gestarteten Oilers haben sich dank ihrer Erfolgsserie etwa bei Hälfte der regulären Saison mittlerweile auf Rang drei der Pacific Division geschoben und sind wieder auf Kurs Playoffs.

Die Detroit Red Wings um Vize-Weltmeister Moritz Seider halten zumindest weiter den Anschluss zu den Play-off-Rängen. Beim 3:0 gegen die Philadelphia Flyers gelang Seider sein sechster Saisontreffer. Eine Vorlage steuerte Tim Stützle beim 2:3 nach Verlängerung der Ottawa Senators gegen die Boston Bruins bei. Für die Senators sind als Schlusslicht der Atlantic Division die Play-offs bereits außer Reichweite.