Werbung

Nicholas Pinnock: "Ich spiele nur Rollen, bei denen ich mir vor Angst in die Hose mache"

Schauspieler Nicholas Pinnock verkörpert gerne unterschiedliche Figuren, doch dabei achtet er auf eine bestimmte Sache: Die Rolle muss ihm Angst machen. "Wenn ich richtig Schiss habe, dann bin ich an Bord", erklärte er. (Bild: 2022 Getty Images/Jeff Spicer)
Schauspieler Nicholas Pinnock verkörpert gerne unterschiedliche Figuren, doch dabei achtet er auf eine bestimmte Sache: Die Rolle muss ihm Angst machen. "Wenn ich richtig Schiss habe, dann bin ich an Bord", erklärte er. (Bild: 2022 Getty Images/Jeff Spicer)

Als Schauspieler schlüpft Nicholas Pinnock in die unterschiedlichsten Rollen, derzeit ist er als John Ellis in der Westernserie "Django" zu sehen. Doch welche Figuren bevorzugt er am meisten?

Er scheut sich nicht davor, das volle Risiko einzugehen: Der britische Schauspielstar Nicholas Pinnock verfolgt schon seit seiner frühen Kindheit den Traum der Schauspielerei. Doch erst im Jahr 2011 schaffte er mit seiner Rolle im Drama "Top Boy" den internationalen Durchbruch. Seither war der 49-Jährige in Hit-Serien wie "For Life" zu sehen. Gegenüber der Agentur teleschau erklärte Pinnock, der aktuell Teil der Western-Serie "Django" (über Sky Q und auf Sky Atlantic) ist: "Ich spiele nur die Rollen, bei denen ich mir vor Angst in die Hose mache. Wenn ich richtig Schiss habe, dann bin ich an Bord. Dann ist es mir egal, welche Rolle ich am Ende spiele. Ich muss einfach nur Angst und das Gefühl haben, dass es eine echte Herausforderung für mich wird."

Die nächste große Herausforderung für den Schauspieler? Im Film "A God Amongst Men" wird er in die Rolle der Box-Legende Muhammad Ali schlüpfen. Eine große Hürde, die Pinnock scheinbar gerne annimmt. "Ich suche immer nach der nächsten Gelegenheit zu scheitern", so der 49-Jährige. Der Brite weiter: "Gib mir eine Gelegenheit zu scheitern, und ich werde sofort darauf anspringen." In der Vergangenheit spielte Nicholas Pinnock unter anderem die Rolle eines verurteilten Straftäters, der in der Todeszelle saß.

In seinem nächsten Film "A God Amongst Men" wird Nicholas Pinnock den Profiboxer Muhammad Ali verkörpern - was eine große Herausforderung für ihn zu sein scheint: "Ich suche immer nach der nächsten Gelegenheit zu scheitern." (Bild: 2022 Getty Images/James Chance)
In seinem nächsten Film "A God Amongst Men" wird Nicholas Pinnock den Profiboxer Muhammad Ali verkörpern - was eine große Herausforderung für ihn zu sein scheint: "Ich suche immer nach der nächsten Gelegenheit zu scheitern." (Bild: 2022 Getty Images/James Chance)

"Ich kann mich nicht von ihnen trennen"

Wie der Schauspieler nun offen zugab, ist es bis heute schwer für ihn, nach Drehschluss loszulassen: "Viele meiner Rollen leben bis heute in mir weiter. Es ist nicht so einfach, sie abzuschütteln. Manchmal sitze ich im Bus oder laufe die Straße entlang, und plötzlich ploppt ein Dialog oder ein Gedanke auf, der zu einem meiner früheren Charaktere passt. Damit werde ich wohl für immer leben müssen. Ich kann mich nicht von ihnen trennen."

In der Westernserie "Django" verkörpert Nicholas Pinnock die Rolle des John Ellis. (Bild: 2021 Cattleya Srl)
In der Westernserie "Django" verkörpert Nicholas Pinnock die Rolle des John Ellis. (Bild: 2021 Cattleya Srl)