Werbung

Nicola Peltz: Brooklyn ist ein schlechter Schauspieler

Nicola Peltz, Brooklyn Beckham credit:Bang Showbiz
Nicola Peltz, Brooklyn Beckham credit:Bang Showbiz

Nicola Peltz musste den Cameo-Auftritt ihres Mannes Brooklyn Beckham aus ihrem Regiedebüt ‚Lola' streichen, weil er so schlecht schauspielerte.

Die 29-Jährige spielt nicht nur die Hauptrolle in dem neuen Film, sondern schrieb auch das Drehbuch und führte Regie. Sie gab zu, dass sie ihren Mann ziemlich sauer machte, als sie seine Szene strich, weil er sich vor der Kamera nicht als Naturtalent erwies.

Gegenüber ‚The Hollywood Reporter‘ offenbart die US-Schauspielerin: „Brooklyn ist wirklich verärgert, dass er aus seinem kleinen Cameo-Auftritt herausgeschnitten wurde. Er hatte nur eine Zeile, ‚Hi', aber er sagte es mit einem britischen Akzent und starrte direkt in die Kamera. Ich dachte: ‚Oh Gott, wir müssen weitermachen, mein Gott.‘“

Deshalb sei Brooklyns kurze Szene eiskalt herausgeschnitten worden. Trotzdem betont die blonde Schönheit: „Aber ich hätte das alles nicht ohne ihn machen können, denn er war mir jeden Tag am Set eine große Stütze, wofür ich ihm sehr dankbar bin.“

Während Brooklyn in der Endfassung des Films nicht vorkommt, hat Nicolas Bruder Will Peltz eine Szene. „Ich wollte, dass mein Bruder eine viel größere Rolle bekommt, aber die Sache ist die, dass jeder, der nicht weiß, dass er mein Bruder ist, sich denken könnte: ‚Moment mal, warum ist sie nicht bei diesem Typen gelandet? Der Kerl scheint großartig zu sein und er ist so gutaussehend.‘ Aber, okay, das würde nicht funktionieren“, erklärt die Darstellerin.