Werbung

Niemand gewann diesen Grammy so oft wie sie: Taylor Swift stellt neuen Rekord auf

Niemand gewann diesen Grammy so oft wie sie: Taylor Swift stellt neuen Rekord auf

Was Taylor Swift (34) anfasst, wird zu Gold. Die Sängerin ('Anti-Hero') muss wieder einmal ihren Trophäenschrank erweitern, denn am Sonntag (4. Februar) durfte sie bei der diesjährigen Grammy-Verleihung ihren 13. und 14. Preis mit nach Hause nehmen.

Album des Jahres x 4

Dabei stellt Musikerin nebenbei auch noch einen neuen Rekord auf: Ihr zehntes Studioalbum 'Midnights' wurde zum Album des Jahres gekürt, und es ist das vierte Mal, dass TayTay diese Auszeichnung bekam. Das war in der Geschichte der Grammys bislang noch niemandem gelungen. Der Preis wurde ihr übrigens von Céline Dion überreicht, einer Kollegin, die man diese Tage krankheitsbedingt kaum noch in der Öffentlichkeit sieht. In ihrer Rede dankte Taylor unter anderem auch ihrem Produzenten Jack Antonoff und erwähnte ihre Mitnominierte Lana Del Rey, die sie "eine Legende” nannte.

Taylor Swift hatte eine Überraschung für ihre Fans

Taylor Swift fuhr fort: "Ich würde gern sagen, dass das der beste Moment meines Lebens ist, aber ich bin genauso glücklich, wenn ich einen Song fertigschreibe oder eine Bridge (in einem Song) austüftle oder ein Musikvideo drehe oder mit meinen Tänzer*innen und meiner Band übe." Es würde sie "umhauen", dass sie vielen Menschen so viel Freude mache. "Alles, was ich möchte, ist damit weiterzumachen." Insgesamt war sie sechs Mal nominiert gewesen, bekam schließlich zwei Preise. Fans wird aber eines noch mehr freuen als ihr 14. Grammy. Taylor Swift kündigte nämlich an, dass im April ihr neues Album mit dem Titel 'The Tortured Poets Department' erscheinen wird.

Bild: BauerGriffin/INSTARimages