Werbung

"Oh mein Gott, Papa!": Shania Geiss findet Potenzpillen im Wohnzimmer ihrer Eltern

Robert Geiss muss Tochter Shania einen pikanten Fund erklären. (Bild: RTLZWEI)
Robert Geiss muss Tochter Shania einen pikanten Fund erklären. (Bild: RTLZWEI)

Bei einem Umzug sieht sich Robert Geiss plötzlich mit einem pikanten Wohnzimmer-Fund von Tochter Shania konfrontiert: Die 19-Jährige entdeckt in einer Kommode eine große Mengen Tabletten. Wie sich herausstellt, handelt es sich um Potenzpillen. Shania hat Fragen an ihren Vater.

"Die Geissens" (neue Folge montags, 20.15 Uhr, RTLZWEI) sind mal wieder im Stress: In Monaco schleppen sie Umzugskisten, denn: Die Familie hat das luxuriös ausgestattete Penthouse in Monte Carlo verkauft, das von vorneherein als Investment geplant war. Sie freuen sich, dass der Käufer die Wohnung mitsamt Möblierung übernimmt. Vorher wollen Robert, Carmen, Davina und Shania noch schnell "ein paar persönliche Dinge" aus der Wohnung holen - so zumindest der Plan von Robert. Mehr als 20 Minuten hat der 59-Jährige dafür nicht vorgesehen.

Doch kaum in dem Apartment angekommen, weiß Carmen schon gar nicht mehr, wo sie anfangen soll mit Packen. Da gibt es so viele Dinge, auf die sie unter keinen Umständen verzichten kann! Angefangen bei den Bildern von Romero Britto über Deko-Bälle von Luxusmarken bis zur klobigen Schinkenschneidemaschine von Robert. "Das muss unbedingt mit!", hört man Carmen im Minutentakt ausrufen. Ein schweres Deko-Krokodil aus Schrauben, ein voluminöses Deko-Pferd, ein schwarzer Gehstock und und und. "Meine ganze Totenkopf-Sammlung müssen wir auch mitnehmen", mischt sich Robert ein.

Die Geissens räumen ihr Penthouse in Monaco - und entdecken dabei auch Überraschendes. (Bild: RTLZWEI / Niklas Niessner)
Die Geissens räumen ihr Penthouse in Monaco - und entdecken dabei auch Überraschendes. (Bild: RTLZWEI / Niklas Niessner)

Robert Geiss droht Hund Maddox: "Dann fliegt er in hohem Bogen aus dem Fenster"

Davina (20) und Shania (19) schütteln den Kopf. "Das geht mir jetzt schon so auf die Nerven hier", beschwert sich Davina, "Papa und Mama können sich von nichts trennen!" Die Schwestern hatten eigentlich darauf gehofft, dass sie von ihren Eltern ein paar Dinge abstauben können: "Für uns ist das hier ein großer Ausverkauf", sagt Davina lachend. Shania hat schon eine große Kunst-Pflanze entdeckt für die WG mit ihrer Schwester. "Unsere echte Pflanze haben wir leider umgebracht", sagt sie achselzuckend.

Auf der Terrasse regt sich Robert unterdessen über Familienhund Maddox auf: Der hat sein Beinchen gehoben und sich in der Nähe des Pools verewigt. "Mach das weg!", motzt Robert Davina an. Die weigert sich jedoch und schickt Shania vor. Am Ende rettet Carmen die Situation und spült das Malheur kurzerhand mit Wasser weg.

Robert Geiss scheint wenig Verständnis für die Bedürfnisse des 15-jährigen Yorkshire Terriers zu haben. "Falls dieser Hund auf diese Couch Pipi oder Kacka macht, dann ist das mit Abstand die letzte Aktion, die er gemacht hat im lebendigen Zustand. Dann fliegt er in hohem Bogen aus dem Fenster", droht er. Regelmäßige Gassigänge wären ja vielleicht auch eine Idee?

Carmen Geiss will diverse Dekoartikel unbedingt mitnehmen. (Bild: RTLZWEI)
Carmen Geiss will diverse Dekoartikel unbedingt mitnehmen. (Bild: RTLZWEI)

Shania Geiss entsetzt: "Das ist Viagra! Ich bin raus aus dieser Familie!"

Im Wohnzimmer entdeckt Shania dann etwas, das ihre volle Aufmerksamkeit erregt: "Papa, was ist das?", fragt sie Robert und hält eine Packung Tabletten in der Hand. Robert wiegelt ab: "Ich weiß nicht, was das ist, musst du googeln." Shania rätselt weiter: "Was sind Filmtabletten?" Ihr Vater scherzt: "Filmtabletten nimmt man immer, bevor man sich einem Actionfilm anguckt, zur Beruhigung, darum heißen die Filmtabletten." Shania spricht laut den Namen der Tabletten vor sich hin: "Ta-rek-tin?"

Nachdem die 19-Jährige den Beipackzettel studiert hat, schlägt sie die Hände vor den Mund: "Oh mein Gott, Papa! Hättest du mir nicht sagen sollten, dass ich das vielleicht nicht wissen will?", fragt sie mit entsetzter Miene. "Da stand drauf: Für erwachsene Männer mit Erektion-Dysfunktion oder so was - das ist Viagra!", erkennt sie und wird sofort von Fremdscham ergriffen: "Ich bin raus aus dieser Familie!"

Robert muss hingegen grinsen. Jetzt erinnert er sich auch wieder, woher die Potenz-Pillen stammen. "Das war so eine Nacht- und Nebelaktion: Der Hersteller der Tabletten hat mal auf unserem Boot ein paar Pakete davon verteilt. Ich dachte mir, ich werde ja auch irgendwann älter, also nimm mal sechs oder sieben Pakete mit", sagt er. Alle anderen Anwesenden hätten schließlich auch zugegriffen: "Da wollte ich nicht der Einzige sein, der nichts nimmt", sagt der 59-Jährige lachend. Ob die Potenzpillen bereits zum Einsatz gekommen, erfahren die Zuschauer der Geissens jedoch nicht.

"Mama und Papa können sich von nichts trennen!", sagen Davina und Shania. (Bild: RTLZWEI)
"Mama und Papa können sich von nichts trennen!", sagen Davina und Shania. (Bild: RTLZWEI)