Werbung

Oliver Pocher: Er stänkert weiter - doch was läuft da eigentlich bei ihm?

Oliver Pocher (45) ist bekanntlich waidwund seit der Trennung von seiner Frau Amira (31). Dies macht er durch öffentliche Kommentare ständig deutlich. Eigentlich hatte es um Weihnachten danach ausgesehen, dass der Comedian vielleicht Frieden mit der Mutter seiner zwei Jungs schließen könnte, aber das Gefühlt hielt nicht lange.

“Respektlos und indiskret”

Die derzeitigen Urlaubsfotos, die seine Ex aus Südafrika postet, stoßen ihm gewaltig auf. Die Moderatorin ('Prominent') genießt mit ihrem Freundeskreis die Sonne. Darunter findet sich auch der 'taff''-Moderator Christian Düren, der auf einem Paparazzi-Foto die Österreicherin umschlingt. Ein Foto, das mittlerweile wieder aus Amiras Instagram-Account verschwunden ist, zeigte sie im Bett. Und da verstand ihr Ex keinen Spaß. "Ich finde es sehr verletzend, respektlos und indiskret, sich morgens so, kurz nach dem ... mit einem vermeintlichen 'Freund' als zweifache Mutter zu präsentieren…" Wie, fragt man sich da gleich, sollen sich denn zweifache Mamas sonst präsentieren, so dass es ihm genehm ist?

Oliver Pocher und Cora Schuhmacher?!

Alles wirkt ein wenig wie Doppelmoral, wenn man dem Gerücht glauben darf, das 'Bild' gerade in die Welt gesetzt hat. Demnach hat Reality-Star Cora Schumacher (47) gegenüber der Publikation ein Techtelmechtel mit Oliver Pocher bestätigt, das schon seit November andauern soll. Und gegenüber RTL ließ die Ex-Frau von Ralf Schumacher verlauten: "Ich bin jetzt nicht mehr bei OnlyFans, sondern bei OlliFans!" Jetzt geht sie aber erstmal als Kandidatin von ‘Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!' in den Dschungel und vielleicht erfährt die Welt dann mehr. Oliver Pocher hat indes einen Screenshot des 'Bild’-Artikels geteilt und schrieb dazu ironisch: “Fehler!! Ich habe eine Affäre mit RALF Schumacher! Nicht verwechseln!!” Wenn die Gerüchte tatsächlich stimmen sollten, bekommt das Bild des einsamen und verlassenen Ehemannes, das Oliver Pocher momentan für die Öffentlichkeit bastelt, einen ziemlichen Riss.

Bild: picture alliance/dpa | Rolf Vennenbernd