Werbung

Olivia Rodrigo: Songwriting gegen Depressionen

Olivia Rodrigo credit:Bang Showbiz
Olivia Rodrigo credit:Bang Showbiz

Olivia Rodrigo enthüllte, dass sie jeden Tag versucht, ein Lied zu schreiben, um ihre mentale Gesundheit dadurch in Schach halten zu können.

Die 20-jährige Künstlerin, die im September ihr zweites Album mit dem Titel 'GUTS' auf den Markt brachte, verkündete, dass der Prozess des Schreibens des Albums ihr Selbstvertrauen und ihre Geduld auf die Probe gestellt habe.

Die Musikerin erzählte in einem Gespräch gegenüber 'Variety': „Heutzutage versuche ich, jeden Tag ein Lied zu schreiben. Dann fühle ich mich einfach so wie ich selbst, wenn ich schreibe. Wenn ich das nicht tue, werde ich depressiv. Ich schreibe einfach Lieder, um zu verarbeiten, was vor sich geht, sei das nun in meinem Privatleben oder in meiner Wahrnehmung der Welt." Olivia fügte hinzu, wie schwer ihr das Schreiben von 'GUTS' gefallen sei: „Die Erfahrung stellte mein Selbstvertrauen und meine Geduld auf die Probe. Das hat mir einige wichtige Lektionen über das Songwriting beigebracht, in denen es darum geht, sich auf sein Handwerk zu konzentrieren, anstatt dabei nur auf die Inspiration zu warten. Es hat mich die Denkweise gelehrt, die dem Schreiben am förderlichsten ist: Man kann sich niemals ans Klavier setzen und einfach versuchen, etwas zu schreiben, das jedem gefällt; Das Ergebnis ist dann immer ein echt schlechter Song. Das hat mich gelehrt, dass ich Songs schreiben möchte, die ich auch selbst hören will."