Werbung

Oscarpreisträger Louis Gossett Jr. ist gestorben

Louis Gossett Jr. ist in Santa Monica gestorben. (Bild: imago images/Starface)
Louis Gossett Jr. ist in Santa Monica gestorben. (Bild: imago images/Starface)

Trauer um Louis Gossett Jr.: Der US-Schauspieler ist am Freitagmorgen (29. März) im Alter von 87 Jahren in Santa Monica, Kalifornien gestorben. Das bestätigte seine Familie der "Associated Press". Die Todesursache wurde nicht bekannt gegeben.

Der 1936 in Brooklyn, New York geborene Schauspieler feierte sein Broadway-Debüt als Schauspieler im Jahr 1953 im Alter von 16 Jahren. Gossett besuchte die New York University mit einem Basketball- und Schauspielstipendium und konnte sich unter anderem mit dem Theaterstück "A Raisin in the Sun" weiter einen Namen machen. 1961 gab er sein Debüt als Kinoschauspieler in der Filmversion von "A Raisin in the Sun". 1977 erhielt er einen Primetime Emmy Award für seine Rolle in der Serie "Roots", die von sieben Generationen einer afroamerikanischen Familie und der Sklaverei erzählt.

Oscar für Rolle neben Richard Gere

In "Ein Offizier und Gentleman" spielte Louis Gossett Jr. neben Richard Gere (74) einen Marine-Ausbilder und gewann dafür einen Oscar in der Kategorie "Bester Nebendarsteller". Als er 1983 den Goldjungen entgegennahm, war er der erste Schwarze Darsteller, der in dieser Kategorie gewann. Auch einen Golden Globe Award als bester Nebendarsteller erhielt er für die Rolle. Zu seinen weiteren Filmen zählen "Enemy Mine - Geliebter Feind" (1985) oder "Der stählerne Adler" (1986). Zuletzt war er 2023 in der Musical-Version von "Die Farbe Lila" als Old Mister Johnson zu sehen.