Werbung

Wieder ein paar Kilo mehr: Rebel Wilson fühlt sich schlecht

Rebel Wilson (43) geht es wie so vielen, die diszipliniert abgenommen haben, aber dann doch wieder zu ihrem alten Verhalten zurückkehrten. Die Schauspielerin ('Pitch Perfect') hatte 35 Kilo abgenommen.

“Das macht mir ein schlechtes Gewissen”

Aber dann kamen neue Filme, die gedreht werden und ihre Memoiren, die geschrieben werden mussten. Da fiel es nicht mehr so leicht, auf die süßen Sachen zu verzichten. Auf Instagram stellte sich die Australierin dem Thema. "Durch die harte Arbeit habe ich wegen dem ganzen Stress 14 Kilo zugenommen", schrieb sie neben einem Clip, der sie in einem Whirlpool auf einem Boot zeigt. "Das gibt mir ein schlechtes Gewissen... das sollte es nicht... aber es tut es." Denn schließlich hätte sie viel erreicht. "Ich bin wirklich stolz auf die Arbeit an meinen neuen Filmen und meinen Memoiren, es war einfach sehr viel und ich habe den Fokus auf meinen gesunden Lebensstil verloren", so der Star weiter und fragte bittend in die Runde. "Macht sonst noch jemand dasselbe durch?" Da werden sich bestimmt viele gefunden haben.

Rebel Wilson leidet unter emotionalem Essen

Rebel Wilson hatte 2020 als ihr "gesundes Jahr" ausgerufen und tatsächlich sehr viele Kilos verloren. Sie hatte vorher schon viele Diäten ausprobiert, aber die gingen ihrem wirklichen Problem nicht auf dem Grund. "Ich glaube, worunter ich wirklich gelitten habe, war emotionales Essen und der Umgang mit dem Stress, international berühmt zu werden", erklärte sie bei einem Auftritt in der 'Drew Barrymore Show'. "Das bringt eine Menge Stress mit sich, und ich denke, meine Art, damit umzugehen, war, einfach Donuts zu essen." Die Darstellerin konzentrierte sich darauf, wie sie sich bislang immer selbst gesehen hat. "Ich habe also an der mentalen Seite der Dinge gearbeitet: 'Warum habe ich das nicht getan? Warum habe ich mich nicht selbst wertgeschätzt und ein besseres Selbstwertgefühl gehabt?", verriet Rebel Wilson, der hoffentlich ihre erneute Gewichtszunahme das ihr Selbstvertrauen nicht wieder geraubt hat.

Bild: Roger Wong/INSTARimages/Cover Images