Süße Panda-Babys in China geboren

Yahoo! Nachrichten

Noch ohne Orientierung und etwas hilflos tapsen zwei Panda-Babys durch ein Forschungszentrum in China. Die am Montag auf die Welt gekommenen Zwillinge sind aber gesund – wenn auch noch sehr klein.

Ihre Mutter Kelin war in der Vergangenheit bei mehreren Paarungsversuchen nicht schwanger geworden, da sie sich dagegen wehrte. Die Züchter des Panda-Forschungszentrums in Chengdu in der Sichuan-Provinz zeigten ihr daraufhin Videos mit sich paarenden Pandas. Experten vermuten, dass Pandas in Gefangenschaft die Lust am Sex verlieren. Erst nach einer künstlichen Befruchtung im Januar wurde Kelin dann endlich schwanger.

Die Zwillings-Babys wiegen gerade mal 70 und 118 Gramm. Pro Mahlzeit trinken sie einen Milliliter Milch – schließlich sollen sie auch mal so groß und stark wie ihre Mutter werden.

Sehen Sie auch: Kleiner Hund tappt in Knochen-Falle