Werbung

Paris Hilton: Das Mamasein hat sie häuslich gemacht

Paris Hilton und Sohn Phoenix credit:Bang Showbiz
Paris Hilton und Sohn Phoenix credit:Bang Showbiz

Paris Hilton würde am liebsten das Haus nicht mehr verlassen, seit sie Mutter ist.

Die Hotelerbin wurde im vergangenen Jahr gleich zweimal Mama. Im Januar 2023 kam ihr Sohn Phoenix zur Welt, im November folgte Tochter London. Beide Kinder wurden per Leihmutterschaft geboren. Seitdem genießt die 42-Jährige das idyllische Familienleben mit ihren zwei kleinen Rackern und Ehemann Carter Reum.

Nun verrät Paris, dass sie ihren Party-Lifestyle aufgegeben hat, weil sie lieber zu Hause bei ihrer Familie bleibt. Selbst Hollywood-Veranstaltungen auf dem roten Teppich können ihr nun gestohlen bleiben. Bei der Grammy-Verleihung in Los Angeles am Sonntagabend (24. Februar) enthüllte die Unternehmerin gegenüber ‚Access Hollywood‘: „Jeden Tag aufzuwachen und sie lächeln zu sehen, gibt meinem Leben das Gefühl, so vollständig und erfüllt zu sein. Ich vermisse sie im Moment so sehr. Ich hasse es, auszugehen, weil ich jede Sekunde bei ihnen sein möchte."

Wie die Blondine kürzlich offenbarte, falle es ihr schwer, Beruf und Familie unter einen Hut zu bringen. Ihre Kinder würden aber immer an erster Stelle stehen. „Ich habe einen verrückten Zeitplan. Also lerne ich, Nein zu sagen und versuche, so viel Zeit wie möglich mit meinen Kleinen zu verbringen“, erklärte sie im Gespräch mit CNN.