Werbung

"Die Passion"-Cast: Zuschauer können Vorschläge einreichen

Hannes Jaenicke wird bei "Die Passion" in Kassel als Erzähler fungieren. 2022 hatte die Rolle Moderator Thomas Gottschalk inne. (Bild: RTL/Pascal Buenning)
Hannes Jaenicke wird bei "Die Passion" in Kassel als Erzähler fungieren. 2022 hatte die Rolle Moderator Thomas Gottschalk inne. (Bild: RTL/Pascal Buenning)

Nach einem Jahr Pause zeigt RTL am 27. März ab 20:15 Uhr wieder live die Aufführung "Die Passion". Dabei gibt es einige Neuerungen. Und erstmals dürfen die Zuschauer sogar bei der Besetzung mitwirken.

Wer spielt Barabbas?

Wie der Sender am Mittwoch in einer Pressemitteilung bekannt gab, können Internet-User Vorschläge für die Rolle des Verbrechers Barabbas machen, die 2022 von Martin Semmelrogge (68) gespielt wurde. Ab heutigen Mittwoch bis zum 31. Januar können Interessierte auf der Instagramseite von RTL in den Kommentaren ihre Wunschkandidaten hinterlassen. Die ersten Vorschläge reichten von "GZSZ"-Star Wolfgang Bahro (63) bis "Der Lehrer"-Hendrik Duryn (56). Unter den Teilnehmern wird eine exklusive Backstage-Tour verlost.

Vor zwei Jahren fand "Die Passion - Die größte Geschichte aller Zeiten" in Essen statt, nun wechselt RTL in die documenta Stadt Kassel. In Nordhessen soll das Musik-Live-Event wieder die letzten Tage im Leben von Jesus von Nazareth inszenieren und mit Popsongs in die Moderne transportiert werden. Eine Personalie steht schon fest: Die Rolle des Erzählers übernimmt statt Moderator Thomas Gottschalk (73) dieses Mal Schauspieler und Umweltaktivist Hannes Jaenicke (63). Wer Jesus spielt, ist indes noch nicht bekannt. 2022 war es der erste "DSDS"-Sieger und Musicaldarsteller Alexander Klaws (40).

Gesucht werden auch noch Teilnehmer für die Prozession. Dabei soll ein großes Leuchtkreuz durch die Kasseler Innenstadt getragen werden. Benötigt werden rund 100 Menschen, die das Kreuz tragen und zu einem kurzen Interview bereit sind, sowie gut 700 Menschen, die bei der Prozession mitlaufen. Anmelden können sich Interessierte unter prozession.diepassion.de.

8.000 kostenlose Tickets ab morgen erhältlich

Kostenlose Tickets für das Live-Event auf dem Friedrichsplatz mitten in der Kasseler City sind ab dem 25. Januar erhältlich über die Web-App visit.kassel.de, auf der Webseite www.kassel.de/die-passion sowie vor Ort in der Kassel Tourist Information und am Kassel Service Point in der Galeria. 8.000 Tickets stehen zur Verfügung.