Werbung

"Die Passion": Viel Lob für Hannes Jaenicke und Nadja Benaissa

"Die Passion": Viel Lob für Nadja Benaissa und Hannes Jaenicke. (Bild: [M] RTL / Stefan Gregorowius )
"Die Passion": Viel Lob für Nadja Benaissa und Hannes Jaenicke. (Bild: [M] RTL / Stefan Gregorowius )

Das RTL-Live-Event "Die Passion" am 27. März im regnerischen Kassel ist Geschichte. Auf Social-Media tobt derweil noch die Diskussion. Viel Lob gibt es für den "Erzähler" Hannes Jaenicke (64) und für "Maria"-Darstellerin Nadja Benaissa (41).

"Erzähler" Hannes Jaenicke sorgt für "Gänsehaut"

"Bin total berührt - habe ständig Gänsehaut", schreibt eine Followerin, eine andere: "Kann dieser Mann bitte Hörspiele einsprechen. Man, der hat so eine verdammt beruhigende Stimme." Ein User zieht den Vergleich zur ersten Ausgabe des Live-TV-Events im Jahr 2022: "Viiiiiiiiel besser als Gottschalk 2022..."

Und weiter geht die Lobeshymne auf der Instagram-Seite des Senders: "Hannes Jaenicke ist einfach der beste Erzähler und so wahre Worte. Er spricht mir aus der Seele."

"Maria"-Darstellerin Nadja Benaissa

Nadja Benaissas No-Angels-Bandkollegin Jessica Wahls (47), die sich das Event live vor Ort nicht entgehen ließ, schreibt in den Instagram-Kommentaren: "Ich freu mich sooooooo sehr dich zu sehen" und schickt ein rotes Herz. "Das Konzept der Sendung leuchtet mir als Atheist und Wissenschaftsfreund zwar nicht ein, aber Nadja ist top", schreibt ein weiterer Zuschauer. Einer schwärmt gar: "Nadja ist die beste Sängerin in Deutschland. Mega Auswahl."

Ein etwas allgemeineres Lob verteilt dieser Follower: "Also mir hat es - als Atheistin - sehr gut gefallen, weil ich die Message von Nächstenliebe und Vergebung gerade in der heutigen Zeit wichtig finde und der Bezug auf das Hier und Jetzt das Thema nahbar macht. Alle haben es super gemacht, aber insbesondere Nadja Benaissa hat mich sehr berührt. Wenn wir uns alle die Message mehr zu Herzen nehmen würden, wäre die Welt ein besserer Ort."

"Nadja alias Maria sieht jünger aus als ihr eigener Sohn Ben Blümel alias Jesus", zeigt sich ein anderer Follower indes leicht amüsiert. Damit kommen wir zum eigentlichen Hauptdarsteller:

Ben Blümel als "Jesus"

"Boah, ihr schafft mich. Ich hätte niemals gedacht das mich das so mitnimmt. Ben Blümel und Nadja Benaissa, ihr seid unfassbar. RTL, ich finde keine Worte mehr, was ihr mit allen Künstlern da zaubert. Es geht ins Herz, in die Seele. Die Lieder-Zusammenstellung - unfassbar, passt 100 Prozent", zeigt sich eine Followerin begeistert.

Einen Rundumschlag servierte dieser Zuschauer: "Ben kommt leider nicht an Alex [Klaws, "Jesus"-Darsteller 2022, Red.] ran, Alex ist ja auch einer der besten deutschen Sänger für mich. Aber Nadja finde ich wirklich klasse genau wie Timur [Ülker, "Petrus"-Darsteller]. Den Gesang von Jimi mag ich am wenigsten."

"Judas"-Interpret Jimi Blue Ochsenknecht

In der Kommentarspalte zu Jimi Blue Ochsenknecht (32) sah sich RTL gezwungen, zur "respektvollen und sachlichen Diskussion zum Thema" zu ermahnen, nachdem einige sein Privatleben ins Spiel gebracht haben. "'Judas', wie krass ironisch und gleichzeitig passend wie die Faust aufs Auge kann man eine Rolle besetzen", so ein Kommentar. Doch es wird auch gelobt. "Er spielt so guuuut und sieht so gut aus dabei", schreibt eine Followerin.

Allgemeinere Reaktionen auf "Die Passion" - vor allem Kritik an den Werbepausen

Kritik gab es indes an den Werbepausen: "Ich liebe 'Die Passion' und finde diese Idee großartig - wobei die Werbepausen sehr störend sind - beim Fußball geht es doch auch ohne", kommentiert eine Zuschauerin. "Echt klasse gemacht, tolle Schauspieler gewählt, Musik unglaublich gut, fesselnd! ABER: Kann man vielleicht auf Werbung verzichten?", ergänzt ein anderer Follower. "Warum kann RTL nicht einmal hier auf Werbung verzichten... Das ist ja sowas von unpassend!", lautete eine weitere Reaktion in diesem Zusammenhang.

Nicht ganz so gut kam auch der nahtlose Übergang zu den Interviews von Frauke Ludowig (60) an: "Ernsthaft? Frauke Ludowig zum Finale???? Vertane Chance am Ende, schade", kritisierte sie.

Ein Follower fasste das TV-Ereignis so zusammen: "Sehr gut vorgetragen. Kassel als Bevölkerungsmittelpunkt war mir gar nicht bewusst". Eine Followerin so: "Wunderbarer Sprecher. Tolle wichtige Message. Alles ist Liebe! Bedingungslos. Die Menschen haben es in der Hand".