Werbung

Patricia Blanco lebte ein Jahr keusch, damit ist jetzt Schluss: "Ich habe derzeit viele Dates"

Patricia Blanco (53) mag nicht länger keusch sein. Die TV-Persönlichkeit hat die Trennung von Unternehmer und Moderator Andreas Ellermann (59) offenbar endgültig überwunden und wirft sich jetzt mit aller Kraft zurück ins (Liebes)-Leben. Da hatte es lange Zeit düster ausgesehen.

"Erstmal in Übung kommen"

"Ich habe nach der Trennung ein Jahr keusch gelebt. Jetzt ist es an der Zeit, sich mal wieder auszuprobieren und sich als Frau zu fühlen", offenbarte die Tochter von Schlagerstar Roberto Blanco (86) im Gespräch mit 'Bild'. Die TV-Persönlichkeit hat dabei offenbar allerhand zu tun: "Ich habe derzeit viele Dates." Sie macht kein Geheimnis daraus, dass sie die Trennung nicht einfach so wegstecken konnte. “Ich habe am Anfang sehr gelitten, es hat mir sehr weh getan. Ich musste mich erst mal wieder entdecken und in Übung kommen. Sex ist auf einmal wieder total wichtig für mich." Dass sie wieder in Fahrt kommt heißt aber noch lange nicht, dass sie wahllos jeden Mann akzeptiert. Die Dates verlaufen dann auch eher "gemischt", wie Patricia berichtete.

Große, sportliche Männer, bitte bei Patricia Blanco melden!

"Der Letzte erzählte ständig von seiner Ex, die war 27 Jahre alt und er wollte SOFORT mit mir in die Kiste", plauderte Patricia Blanco offen aus. Das war dann doch ein bisschen viel, auch nach einem Jahr der Enthaltsamkeit. "Da habe ich mich einfach tot gelacht. Wenn mir irgendwer komisch vorkommt, wird er sofort ausgesondert." Und ihr Traummann? Der sollte "groß" und "sportlich" sein, so Patricia. Eines hat sie aus der Beziehung mit Andreas Ellermann gelernt, der sie immer wieder mit teuren Geschenken überhäufte: "Ich mache jetzt mein eigenes Ding und werde nie wieder den Fehler machen, mich abhängig zu machen."

Ihr Ex hatte ihr noch vor wenigen Wochen vorgeworfen, kaufsüchtig zu sein:  "Es geht nicht, dass man in Saus und Braus lebt – das hat unsere Beziehung ja auch zum Scheitern gebracht", beschrieb er die Gründe fürs Liebes-Aus und legte ihr eine Therapie ans Herz: "Das, was ich gegeben habe, so viel gibt keiner." Doch es ist nicht das Geld, welches lockt, versicherte Patricia Blanco: "Die Anziehungskraft, wenn es ein erfolgreicher Mann ist, ist schon groß. Ich weiß gar nicht, ob ich auf sein Bankkonto stehe."

Bild: picture alliance / CHROMORANGE | Axel Kammerer