Werbung

Peinliche Verwechslung: DAZN-Reporter blamiert sich im Interview mit Florian Wirtz

Bayer-Profi Florian Wirtz erlebte nach dem Auswärtssieg gegen den SC Freiburg eine kuriose Interviewsituation. (Bild: 2024 Getty Images/Leon Kuegeler)
Bayer-Profi Florian Wirtz erlebte nach dem Auswärtssieg gegen den SC Freiburg eine kuriose Interviewsituation. (Bild: 2024 Getty Images/Leon Kuegeler)

"Aus der Nummer komme ich nicht wieder raus": Im Gespräch mit Bayer-Profi Florian Wirtz ist DAZN-Feldreporter Mario Rieker nach dem Spiel in Freiburg ins Fettnäpfchen getreten - allerdings nicht in puncto Fußball.

Zunächst lief alles glatt. Dann jedoch leistete sich DAZN-Feldreporter Mario Rieker im Interview mit Florian Wirtz einen kuriosen Fauxpas. Der TV-Journalist befragte den Bayer-Spieler nach dem Auswärtssieg in Freiburg - und kam gegen Ende des Gesprächs auf eine Szene zu sprechen, in der Wirtz mit zwei älteren Personen am Rand der Tribüne zu sehen ist.

"Ah, oh Gott! Was für ein Fettnäpfchen von mir!"

"Schönes Bild von ihnen eingefangen! Sie hatten heute Besuch, ist das richtig? Oma und Opa?", fragte Rieker. Doch falsch gedacht: "Ne, das sind tatsächlich meine Eltern", klärte Wirtz auf. Eine unangenehme Situation - vor allem für den Reporter, der sich für seine falsche Annahme sogleich entschuldigte: "Ah, oh Gott! Was für ein Fettnäpfchen von mir! Tut mir leid, liebe Grüße an die Eltern auf jeden Fall."

Rieker fügte hinzu, Wirtz' Eltern sähen "frisch aus", konnte dem 20-jährigen DFB-Star jedoch nur noch ein knappes "ja, ja" entlocken. Schließlich kapitulierte der Reporter. "Aus der Nummer komme ich nicht wieder raus", räumte er ein - und verabschiedete seinen Interviewpartner mit Handschlag.