Werbung

"Das perfekte Dinner": Martin kennt sich nicht nur mit steifer Sahne aus

Martin (53) tanzt ein paar Runden an der Stange und fühlt sich auch sonst pudelwohl: "Alles fit im Schritt!"  (Bild: RTL)
Martin (53) tanzt ein paar Runden an der Stange und fühlt sich auch sonst pudelwohl: "Alles fit im Schritt!" (Bild: RTL)

"Ein bisschen hu-hu-hu ist er schon, der Martin", sagt Jutta (46) über den Donnerstags-Gastgeber. An Tag 4 von "Das perfekte Dinner" (VOX) in und um Nürnberg tanzt Martin (53) ein paar Runden an der Stange und fühlt sich auch sonst pudelwohl: "Alles fit im Schritt!"

Obwohl ihm Mit-Gourmet Björn (49) nicht nur in puncto (fehlender) Frisur und auffälliger Brille zum Verwechseln ähnlich sieht, war bislang Martin (53) die schillerndste Figur in der Franken-Ausgabe von "Das perfekte Dinner". Dazu tragen nicht nur seine extravaganten Outfits - vom Lack-Regenmantel bis Hosenrock - bei, sondern auch das gepflegt manierierte Wesen. Seine Gäste nennt der Friseurmeister am liebsten "Hasen", im Garten seines stattlichen Bungalows mit Pool und Sauna in Oberasbach wagt er schon mal ein Pole-Tänzchen an der Terrassen-Stange, erzählt ausführlich, wie er vor 22 Jahren seinen Mann Joachim (62) kennenlernte ("Ganz klassisch in der Gay Bar, da wollte ich abends nicht ohne jemanden nach Hause gehen") und reagiert enerviert auf Äußerungen seiner vier Hunde: "Kann die mal jemand mundtot machen, aussetzen oder im Pool ertränken?"

Die Sahne, die ihm zu Parfait-Zwecken zunächst etwas zu flüssig gerät, lässt ihn auch frei assoziieren: "Wie, die ist dir nicht steif genug?", fragt er den Kameramann: "Tja, andere nehmen da eine Tablette. Mal schauen, ob sich heute Abend die Tischplatte hebt."

"Na ja, ein bisschen hu-hu-hu ist er schon", lautet Juttas Einschätzung ihres Gastgebers, Björn fasst es in "etepetete" zusammen, und Martin meint lakonisch: "Ich mag's halt gerne provokativ." Sein Menü hält Martin allerdings bodenständig fränkisch:

  • Motto: Auf, dass mer sadd wern!

  • Vorspeise: Fang mer ooo! - Fang mer ooo midm Subbnkaschber seim Daddldraam

  • Hauptspeise: Mach mer weider! - Machmer weider mid ahm fränggischen Rindfiech fo hindn

  • Nachspeise: Hör mer aaaf! - Hör mer aaf mid aa bissala was vom wenicher Saukaldm

Martin bittet an Tag 4 zum hoffentlich "perfekten Dinner". (Bild: RTL)
Martin bittet an Tag 4 zum hoffentlich "perfekten Dinner". (Bild: RTL)

"A runde G'schicht"

Hinter dem R-gerollten Allerlei verstecken sich Köstlichkeiten wie Maronensuppe mit Cranberry-Pesto, "Daddln" im Speckmantel (Jutta: "Zum Niederknien"), selbstgebackene Sauerteig-"Weggla", und "Rindfiech fo hindn". Dahinter verbirgt sich "rückwärts", also zunächst im Ofen gegartes und dann scharf angebratenes Roastbeef mit Pflaumenjus und Rotweinschalotten. "A runde G'schicht", kann Sabrina (28) da nur sagen. Am Schluss steht Halbgefrorenes von der Sauerkirsche auf Minze-Spiegel mit einem Portweinknusperle ein "10 Punkte-Dessert", schwärmt Sabrina, gedämpft von Björn: "Kein überraschendes Highlight."

Das Hauptkriterium für den gemütlichen Bernhard sieht dieser erfüllt: "Ich bin auf jeden Fall satt geworden. Da passt heute nix mehr rein." Geschmackserlebnis und angenehmes Völlegefühl halten sich in der Runde die Waage - das macht 36 Punkte für Martin und damit die Führung. Bleibt vom Gastgeber nur noch festzuhalten: "Alles fit im Schritt!"

Die vier Hunde im Haus fordern den Gastgeber zusätzlich. (Bild: RTL)
Die vier Hunde im Haus fordern den Gastgeber zusätzlich. (Bild: RTL)