Werbung

Von PETA ausgezeichnet: James Gunn ist die "Person des Jahres"

James Gunn lenkt inzwischen die Geschicke der DC-Verfilmungen. (Bild: carrie-nelson/ImageCollect)
James Gunn lenkt inzwischen die Geschicke der DC-Verfilmungen. (Bild: carrie-nelson/ImageCollect)

James Gunn (57) ist zur "Person des Jahres" von der Tierschutzorganisation PETA gewählt worden. Der Filmemacher setze sich in allen Facetten seines Lebens für Tiere und deren Wohl ein, heißt es in der Begründung. Er folgt damit auf Stars wie James Cromwell (83), Billie Eilish (21) und Oprah Winfrey (69), wie "The Hollywood Reporter" berichtet.

Er hat eine Faszination für die Tierwelt

Der Marvel-Regisseur ist bekannt dafür, dass er in seinen Filmen gerne Tieren eine Rolle gibt. Im dritten Teil der "Guardians of the Galaxy"-Reihe macht Gunn bewusst auf das Thema Tierversuche aufmerksam, indem er die Geschichte des Waschbären Rocket erzählt. PETA-Präsidentin Ingrid Newkirk ist begeistert: "Indem er die Geschichte von Millionen von verletzlichen Tieren erzählt, die in Experimenten missbraucht wurden, hat James Gunn gezeigt, dass er ein wahrer Tierschützer ist". Sie führt fort: "PETA freut sich, ihn dafür zu ehren, dass er genau das fördert, was die Welt braucht: Empathie für alle Lebewesen."

Gunn hat eigene Haustiere

Auch in seinem Privatleben ist er ein echter Tierliebhaber, das zeigt er regelmäßig auf Instagram. Der Filmemacher ist stolzer Besitzer von zwei Hunden und einer Katze. Die schönsten Momente teilt er mit seinen Followern und an sie hat der Hollywood-Star eine klare Message: "Haustiere adoptieren, statt kaufen!"

Jennifer Holland und James Gunn.
Jennifer Holland und James Gunn.

James Gunn ist Drehbuchautor, Regisseur und Filmproduzent. Seit 2022 ist er mit Schauspielerin Jennifer Holland (36) verheiratet. Im selben Jahr hat sich der 57-Jährige auch beruflich weiterentwickelt und zusammen mit Peter Safran (58) die Führung der DC Studios übernommen.

Den Trailer zu "Guardians of the Galaxy Vol. 3" gibt's im Video zu sehen: