Pfleger Mischa aus der "Schwarzwaldklinik": Was wurde eigentlich aus Jochen Schroeder?

·Lesedauer: 3 Min.
Jochen Schroeder zählte in den 80er-Jahren zu den populärsten TV-Gesichtern. (Bild: Peter Bischoff/Getty Images)
Jochen Schroeder zählte in den 80er-Jahren zu den populärsten TV-Gesichtern. (Bild: Peter Bischoff/Getty Images)

Als Pfleger Mischa galt er als einer der Lieblinge der "Schwarzwaldklinik", er war einer der "Wicherts von nebenan" und in den 80er-Jahren ein gefragter TV-Star: Was macht Jochen Schroeder heute?

Zwischen all den Halbgöttern in Weiß und als Gegenpol zur strengen Oberschwester Hildegard durfte er gute Laune verbreiten: Patienten wie Zuschauer der "Schwarzwaldklinik" liebten Pfleger Mischa, gespielt von Jochen Schroeder. Und der Schauspieler ist bis heute stolz auf die Rolle, er werde immer noch auf die Figur angesprochen, sagte er 2013 in einem Interview mit "Focus Online".

Es sei ein "Riesenglück" gewesen, in der Serie mitzuspielen: "Das verschafft mir noch 25 Jahre später den besten Platz im Restaurant und macht mir das Leben einfacher und angenehmer." Weitere große Rollen brachte ihm diese Popularität allerdings nicht, seit einigen Jahren ist es still um den heute 67-jährigen Schauspieler geworden.

Der Publikumsliebling der
Der Publikumsliebling der

Metzgerlehre statt Schauspielschule?

Wenn es nach seiner Mutter gegangen wäre, hätte Schroeder den Beruf niemals ergriffen. Nach einer bereits nach sechs Wochen abgebrochenen Metzgerlehre wollte er Schauspieler werden: "Als ich die Aufnahmeprüfung am Bochumer Schauspielhaus geschafft habe, aber noch keine 18 war, hatte meine Mutter die Unterschrift verweigert. Schauspielerei war für sie wie 'Kinder fressen und Drogen nehmen'." Schroeder arbeitete daraufhin als Schlafwagenschaffner, um sich selbst zu finanzieren und landete schließlich tatsächlich vor der Kamera: Mit 20 spielte er im TV-Drama "Zündschnüre" (1974) seine erste kleine Rolle.

In den 80er-Jahren avancierte Jochen Schroeder dann zu einem der beliebtesten TV-Stars des Landes: Er spielte die Hauptrolle in der Serie "Christian und Christiane" (1982), reiste auf dem "Traumschiff", war Teil der Fernsehfamilie "Die Wicherts von Nebenan" (1986-1989) und spielte den Zivildienstleistenden Michael "Mischa" Burgmann in der "Schwarzwaldklinik" (1985-1989). In der Serie durfte Schroeder, der Mitte der 80-er zwei Deutschrock-Alben veröffentlichte, auch sein musikalisches Talent zeigen: In einer von ihm selbst ausgedachten Szene sang er "beim Fiebermessen 'You give me fever' von Elvis und wurde dafür von Oberschwester Hildegard zusammengeschissen", erinnerte er im Interview mit "Focus Online".

Nicht nur Schauspieler, sondern auch Sänger: Jochen Schroeder veröffentlichte in den 80er-Jahren zwei Deutschrock-Alben. (Bild: Peter Bischoff/Getty Images)
Nicht nur Schauspieler, sondern auch Sänger: Jochen Schroeder veröffentlichte in den 80er-Jahren zwei Deutschrock-Alben. (Bild: Peter Bischoff/Getty Images)

Nie wieder Pfleger Mischa

Nachdem in den 90er-Jahren die großen TV-Rollen ausgeblieben waren, beschloss Schroeder, sich selbständig zu machen: Er gründete und leitete das Boulevardtheater Comödie mit drei Standorten im Ruhrgebiet, musste aber 2010 den Spielbetrieb wegen Insolvenz einstellen. Einige Jahre lang betrieb er danach ein Tourneetheater, mit dem er durch kleinere Städte tourte: "Wir haben auch schon in Hallen für 1.500 Leute vor 150 frierenden Zuschauern gespielt. Dafür bin ich mir nicht zu schade", erzählte Schroeder 2014 der "Bild". In der ZDF-Serie "Lerchenberg" (2015) spielte er bei einem Gastauftritt sich selbst, seitdem ist der einst beliebte Star vom TV-Bildschirm verschwunden.

Ehefrau Helga, mit der er seit über 40 Jahren liiert ist, erklärte gegenüber "Bild", dass ihr Mann seit der Insolvenz "stiller und nachdenklicher" geworden sei. Nostalgisch aber wohl nicht. Denn von einem möglichen Comeback als Pfleger Mischa in der "Schwarzwaldklinik" hält der Schauspieler nichts: "Es war ein guter Zeitpunkt aufzuhören", erklärte Schroeder gegenüber "Focus Online". "Alte Leute wie ich reden gerne von ihren alten Liebschaften, die 50 Jahre her sind. Das will aber niemand hören."

Eine der beliebtesten Fernsehfamilien der 80er-Jahre: In
Eine der beliebtesten Fernsehfamilien der 80er-Jahre: In

"Wetten, dass..?": ZDF bestätigt weitere Shows mit Thomas Gottschalk

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.