Werbung

Die Pflicht ruft: Prinz William ab Mittwoch wieder bei der Arbeit

Prinz William kehrt zu seinen öffentlichen royalen Pflichten zurück. (Bild: IMAGO/Avalon.red)
Prinz William kehrt zu seinen öffentlichen royalen Pflichten zurück. (Bild: IMAGO/Avalon.red)

Prinz William (41) kehrt in dieser Woche an seinen Arbeitsplatz zurück: Wie unter anderem die "BBC" berichtet, wird der britische Royal ab Mittwoch wieder seinen royalen Pflichten nachgehen. Das teilte der Kensington-Palast mit. Am Vormittag wird der britische Thronfolger demnach auf Schloss Windsor mehrere Bürger und Prominente empfangen, um ihnen Auszeichnungen zu verleihen. Am Abend steht eine Wohltätigkeitsgala auf dem Programm.

Es steht eine Spendengala auf dem Programm

Bei einem seiner ersten öffentlichen Auftritte nach der Operation seiner Frau Prinzessin Kate (42) wird Prinz William an der jährlichen Spendengala für die London Air Ambulance teilnehmen. Er ist seit vier Jahren Schirmherr der Organisation und war selbst rund zwei Jahre lang als Pilot für die Air Ambulance im Einsatz.

Über den Gesundheitszustand von Prinzessin Kate gab der Palast keine neuen Informationen bekannt. Als sie am 29. Januar aus dem Krankenhaus entlassen wurde, hieß es in einer Erklärung, sie mache "gute Fortschritte". Die dreifache Mutter erholt sich derzeit im Adelaide Cottage in Windsor von einer Bauchoperation, für die sie insgesamt 13 Tage in einer Londoner Klinik verbracht hatte. Es wird erwartet, dass Kate erst nach Ostern in die Öffentlichkeit zurückkehren wird.

Prinz William hatte sich während ihres Krankenhausaufenthalts von seinen royalen Pflichten zurückgezogen, um sich um die drei gemeinsamen Kinder Prinz George (10), Prinzessin Charlotte (8) und Prinz Louis (5) zu kümmern.

König Charles erholt sich in Norfolk

Wie "The Telegraph" berichtet, soll sich König Charles (75) seit vergangenem Mittwoch (31. Januar) auf dem royalen Anwesen in Sandringham befinden. Am Sonntag besuchte er zusammen mit Königin Camilla den Gottesdienst in der St. Mary Magdalene Church und zeigte sich gut gelaunt der Öffentlichkeit.

Mit dem Hubschrauber soll er aus London dorthin geflogen worden sein, um sich in Norfolk in aller Ruhe von seinem Eingriff erholen zu können. Zwei Tage zuvor war er nach einem dreitägigen Aufenthalt aus einer Londoner Klinik entlassen worden, wo er wegen einer vergrößerten Prostata behandelt wurde.

König Charles wird vermutlich erst in einigen Wochen wieder öffentliche Termine wahrnehmen. Er wird jedoch Medienberichten zufolge einen großen Teil seiner Büroarbeit von zu Hause aus erledigen.