Werbung

Pink trifft – Sandhäuser siegen

Pink trifft – Sandhäuser siegen
Pink trifft – Sandhäuser siegen

Ein Tor machte den Unterschied – die Sandhäuser siegten mit 1:0 gegen Dynamo Dresden. Beobachter hatten beiden Mannschaften im Vorfeld gleich gute Siegchancen eingeräumt – doch nur eine wusste sich knapp durchzusetzen. Das Hinspiel war mit 1:0 zugunsten von Sandhausen geendet.

In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit schoss Markus Pink den Führungstreffer für den Gast. Zur Pause wusste der SV Sandhausen eine hauchdünne Führung auf der Habenseite. In der Pause stellten die Sandhäuser personell um: Per Doppelwechsel kamen Christoph Ehlich und Sebastian Stolze auf den Platz und ersetzten Dennis Diekmeier und Jonas Weik. Nachdem Alexander Fuchs vom Unparteiischen Tobias Reichel mit Gelb-Rot vorzeitig zum Duschen geschickt wurde, musste Sandhausen in Unterzahl agieren (88.). Schlussendlich pfiff der Unparteiische Tobias Reichel das Spiel ab, ohne dass Tore im zweiten Durchgang zu bejubeln waren. Der SV Sandhausen brachte am Ende einen knappen Dreier unter Dach und Fach.

Trotz der Niederlage fiel Dresden in der Tabelle nicht zurück und bleibt damit auf Platz zwei. Die Hintermannschaft ist das Prunkstück der Heimmannschaft. Insgesamt erst 18-mal gelang es dem Gegner, SG Dynamo Dresden zu überlisten. Die gute Bilanz von Dynamo Dresden hat einen Dämpfer bekommen. Insgesamt sammelte Dresden bisher 14 Siege, ein Remis und sechs Niederlagen. SG Dynamo Dresden baut die Mini-Serie von drei Siegen nicht aus.

Der Erfolg brachte eine tabellarische Verbesserung mit sich. Die Sandhäuser liegen nun auf Platz vier. Neun Siege, sechs Remis und sechs Niederlagen hat Sandhausen derzeit auf dem Konto.

Dynamo Dresden stellt sich am Dienstag (19:00 Uhr) beim SV Waldhof Mannheim vor, einen Tag später und zur selben Zeit empfängt der SV Sandhausen den FC Erzgebirge Aue.