Polen: Neue Corona-Welle sorgt für Anstieg der Neuinfektionen

In Polen nimmt die Zahl der Corona-Neuinfektionen wieder zu. Gesundheitsminister Adam Niedzielski sprach in Puławy (Region Lublin) von einem sehr dynamischen Anstieg. Positiv sei hingegen die Verlangsamung der Wachstumsdynamik.

Aufgrund der hohen Immunisierungsrate sei es möglich, ohne Einschränkungen zu leben, auch seien die Verläufe meist mild. Allerdings müssten besonders gefährdete Personen - Senior:innen und Menschen mit geschwächtem Immunsystem - besonders geschützt werden. Diesen riet er zum Tragen eines Nasen-Mund-Schutzes in Innenräumen und eine zweite Auffrischungsimpfung.

"In dieser Woche ist die Zahl der Impfungen stark angestiegen. Wir haben rund 100.000 Menschen geimpft. Das ist wirklich ein sehr großer Anstieg", so der Minister und fügte hinzu, dass sich mehr als 320.000 Menschen sich für die vierte Dosis des Impfstoffs angemeldet hätten. Dabei handelt es sich um Menschen über 60 Jahre und Risikogruppen.

Der Höhepunkt der neuen Welle wird für die erste Augusthälfte erwartet, in der Niedzielski mit durchschnittlich 10.000 Neuinfektionen pro Tag rechnet.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.