Werbung

Prinz Harry und Herzogin Meghan kommen wohl nicht zum Super Bowl

In wenigen Stunden steigt eines der Sport-Großevents des Jahres. In der Nacht auf den morgigen 12. Februar treffen beim diesjährigen Super Bowl LVIII die Kansas City Chiefs ab 00:30 Uhr deutscher Zeit auf die San Francisco 49ers. Prinz Harry (39) und Herzogin Meghan (42) sollen eine Einladung bekommen haben, werden aber wohl nicht live beim Kick-off dabei sein.

Herzogin Meghan und Prinz Harry bei den Invictus Games 2023 in Düsseldorf. (Bild: Chris Jackson/Getty Images for the Invictus Games Foundation)
Herzogin Meghan und Prinz Harry bei den Invictus Games 2023 in Düsseldorf. (Bild: Chris Jackson/Getty Images for the Invictus Games Foundation)

Warum kommen Harry und Meghan nicht nach Las Vegas?

Der 58. Super Bowl steigt im Allegiant Stadium in Paradise, einem Vorort von Las Vegas. Harry war gerade erst in der Glücksspielmetropole. Nachdem er seinen an Krebs erkrankten Vater, König Charles III. (75), in London besucht hatte, kam er überraschend zur "NFL Honors"-Gala, wo er eine Auszeichnung an Cameron Heyward (34) für dessen soziales Engagement überreichte.

In diesem Rahmen soll Roger Goodell (64), Commisioner der American-Football-Liga NFL, Harry laut eines Berichts der "Page Six" persönlich zum Super Bowl eingeladen haben. Die Klatschseite der "New York Post" möchte jedoch erfahren haben, dass weder Harry noch seine Ehefrau planen, das Event zu besuchen. Die beiden würden sich stattdessen auf eine Reise nach Kanada vorbereiten, wo im Februar 2025 in Vancouver und Whistler die Invictus Games stattfinden.

Harry und Meghan liegt die Sportveranstaltung für kriegsversehrte Soldatinnen und Soldaten sehr am Herzen. Er rief die Spiele ins Leben, sie zeigte sich bei den Invictus Games 2017 in Toronto erstmals offiziell an seiner Seite. Seither begleitet die 42-Jährige ihren Ehemann regelmäßig zu dem Event, das 2023 in Düsseldorf stattfand. In der kommenden Woche startet in Whistler offiziell der Einjahres-Countdown zu den Spielen 2025.

Alle Augen auf Taylor Swift

Zahlreiche andere Promis werden jedoch sicherlich wieder vor Ort das sportliche US-Mega-Event verfolgen. Auch Pop-Superstar Taylor Swift (34) wird im Stadion erwartet, schließlich hat ihr Freund Travis Kelce (34), der für die Kansas City Chiefs spielt, seinen großen Auftritt beim Super Bowl. Gerade befand sich die Sängerin wegen ihrer "The Eras Tour" noch in Japan. Medienberichten zufolge sei sie jedoch nach einem Konzert direkt in einen Privatjet gestiegen und soll mittlerweile in den USA gelandet sein.

VIDEO: Über 9.000 US-Dollar: Tickets für den Super Bowl so teuer wie noch nie