Prinz Philip im Alter von 99 Jahren gestorben

(wue/spot)
·Lesedauer: 1 Min.
Prinz Philip im vergangenen Jahr. (Bild: imago images/UIG)
Prinz Philip im vergangenen Jahr. (Bild: imago images/UIG)

Queen Elizabeth II. (94) trauert um ihren Ehemann Prinz Philip (1921-2021). Der Duke of Edinburgh ist im Alter von 99 Jahren verstorben, wie das britische Königshaus am 09. April bestätigt hat. Der Prinzgemahl und die Queen waren seit 1947 verheiratet.

"In tiefer Trauer gibt ihre Majestät, die Königin, den Tod ihres geliebten Ehemannes, Seiner königlichen Hoheit, Prinz Philip, Duke of Edinburgh, bekannt", heißt es in einer Mitteilung. Philip sei am Morgen des 09. April friedlich auf Schloss Windsor verstorben. Zusammen mit vielen Menschen auf der ganzen Welt betrauere die Familie den Verlust. Weitere Ankündigungen sollen zu gegebener Zeit folgen.

Philip hatte erst vor Kurzem ein Krankenhaus in London verlassen. Der Royal war Mitte März nach einem einmonatigen Aufenthalt wieder nach Hause zurückgekehrt. Mitte Februar war der 99-Jährige in eine Londoner Privatklinik eingeliefert und einige Tage später für einen Eingriff am Herzen ins St Bartholomew's Hospital verlegt worden. Anschließend wurde er wieder ins King Edward VII's Hospital zurückgebracht.