Werbung

Prinz William: Zweifelhafter Spitzname

Prinz William credit:Bang Showbiz
Prinz William credit:Bang Showbiz

Mike Tindall verrät, dass Prinz William den Spitznamen „Fünf Martinis Willy" hat.

Der ehemalige Rugbyspieler ist seit 2011 mit Williams Cousine Zara Tindall verheiratet und kennt den britischen Royal daher sehr gut. In einem kürzlichen Podcast-Interview enthüllte der 45-Jährige, dass William als „One Pint Willy“ bekannt sei. Mittlerweile vertrage der Prinz aber mehr als nur ein einziges Bier.

„Um ihm gegenüber fair zu sein, der Name ‚One Pint Willy‘ war einige Jahre veraltet, und wir haben ihm ein bisschen Training gegeben“, plaudert Mike gegenüber der Zeitung ‚Metro‘ aus. „Er kann jetzt mehr als ein Pint trinken. Wir nennen ihn jetzt ‚Fünf Martinis Willy'. Ich glaube, er möchte, dass man weiß, dass er mehr als ein Bier trinken kann.“

Im Dezember hatte der Brite verraten, dass William nicht besonders trinkfest sei. „Der Prinz von Wales ist als ‚One-Pint Willy' bekannt. Er ist mir als ‚One-Pint Willy' bekannt, weil er nicht der beste Trinker ist. Ich komme vom Rugby, wo der soziale Aspekt im Vordergrund steht und man oft ein paar Bierchen trinkt“, erzählte Mike im Podcast des Rugby-Liga-Helden Rob Burrow. Seiner Frau Zara Tindall schien diese Enthüllung allerdings peinlich gewesen zu sein. „Oh mein Gott, du steckst in so vielen Schwierigkeiten“, wies sie ihren Mann zurecht.