Werbung

Prinzessin Kate trägt zweite Tiara in zwei Wochen

Beim Empfang für das Diplomatische Corps war Prinzessin Kate am 5. Dezember mal wieder der funkelnde Hingucker. (Bild: IMAGO/i Images)
Beim Empfang für das Diplomatische Corps war Prinzessin Kate am 5. Dezember mal wieder der funkelnde Hingucker. (Bild: IMAGO/i Images)

Die vier wichtigsten britischen Royals haben sich am Dienstagabend bei einer vorweihnachtlichen Veranstaltung für 500 Mitglieder des Diplomatischen Corps gut gelaunt und als Einheit präsentiert. Es war der erste gemeinsame Auftritt von König Charles III. (75), Königin Camilla (76), Thronfolger Prinz William (41) und dessen Frau Kate (41), seit das Enthüllungsbuch "Endgame" von Omid Scobie (42) erschienen ist und für neuen Wirbel um die Königsfamilie gesorgt hat. Vor allem Prinzessin Kate strahlte als Hingucker - sie präsentierte zum zweiten Mal innerhalb von zwei Wochen eine Tiara.

Die Königsfamilie lächelt die Skandale weg

Bei der jährlichen Veranstaltung im Buckingham Palast begrüßen die Royals traditionell die Mitglieder des Diplomatischen Corps. Das besondere Interesse der königlichen Beobachter lag dieses Mal darauf, wie sich die Familie nach dem Skandal um neue Rassismus-Vorwürfe verhält. Schnell stellten sie fest: Die Royals lassen sich nichts anmerken und geben sich professionell wie gehabt. Und natürlich stand auch das Outfit von Prinzessin Kate wie gewohnt im Fokus. Dieses Mal wählte die dreifache Mutter ihre geliebte "Queen Mary's Lover's Knot"-Tiara. Es ist der königliche Kopfschmuck, den sie bisher am häufigsten getragen hat - seit 2015 hat sie das Accessoire mittlerweile bereits zwölf Mal präsentiert.

Das Stück war auch ein Favorit ihrer verstorbenen Schwiegermutter Prinzessin Diana (1961-1997). Die Tiara ist über 100 Jahre alt und wurde ursprünglich 1913 oder 1914 von Königin Mary beim Juwelier Garrard in Auftrag gegeben. Es handelt sich um eine Nachbildung einer Tiara, die Marys Großmutter Prinzessin Augusta von Hessen gehörte. Zuletzt trug Kate die "Lover's Knot"-Tiara im Juni beim königlichen Hochzeitsbankett von Kronprinz Hussein (29) und Prinzessin Rajwa (29) von Jordanien. Beim jetzigen Empfang stellte sie sogar ihren gesamten Look der Hochzeit nach. Denn zur Tiara trug sie auch dasselbe funkelnde Kleid von Jenny Packham. Die Prinzessin von Wales wählte sogar dieselben Ohrringe. Allein die blaue Schärpe des Royal Victorian Order markierte einen Unterschied.

Es ist der zweite glamouröse Auftritt von Kate innerhalb von zwei Wochen im Buckingham Palast. Zum Empfang des Präsidenten der Republik Korea, Yoon Suk Yeo (62) und seiner Frau hatte sie ebenfalls eine Tiara auf und sorgte damit für eine echte Überraschung: Denn die "Strathmore Rose Tiara" war seit den 1930er Jahren nicht mehr in der Öffentlichkeit getragen worden.

Die Instagramseite des Königspaares würdigte den Abend für die "Botschafter der Welt". Der Empfang feiere London als "Heimat eines der größten Diplomatischen Korps der Welt". Dazu wurden etliche Eindrücke von der Veranstaltung gepostet - auch ein gemeinsames Bild des Königspaares und des Thronfolgerpaares war darunter.

Die neuen "fantastischen Vier"

Wie "The Sun" urteilte, wolle die Royal Family sich nach den neuen Rassismus-Vorwürfen in Omid Scobies Enthüllungsbuch "Endgame" als starke Einheit präsentieren. Die zwei Paare bildeten sichtlich die "neuen fantastischen Vier" - nach dem Bruch mit Harry (39) und Meghan (42). Auch Königin Camilla trug übrigens eine Tiara, die "Girls of Great Britain and Ireland Tiara". Dazu wählte sie ein cremefarbenes, besticktes Abendkleid von Fiona Clare, eine Diamantbrosche der Königinmutter und ein Diamantarmband der verstorbenen Königin.