Werbung

Prinzessin Kate: Versuchte jemand, an ihre Krankenakten zu gelangen?

Prinzessin Kate wurde im Januar operiert und nimmt seitdem keine offiziellen Termine wahr. (Bild: ComposedPix/Shutterstock.com)
Prinzessin Kate wurde im Januar operiert und nimmt seitdem keine offiziellen Termine wahr. (Bild: ComposedPix/Shutterstock.com)

Neuer Wirbel um Prinzessin Kate (42): Berichten zufolge wurde in dem Krankenhaus, in dem die Frau von Thronfolger Prinz William (41) im Januar am Unterleib operiert wurde, eine Untersuchung eingeleitet. Laut der britischen Zeitung "The Mirror" soll mindestens ein Mitarbeiter der London Clinic versucht haben, illegal auf die Krankenakten der Prinzessin von Wales zuzugreifen. Seit Wochen wird in der Öffentlichkeit über den Gesundheitszustand der dreifachen Mutter spekuliert. Zuletzt sorgten ein manipuliertes Familienbild sowie ein Video, das Kate und William zusammen zeigt, für Aufsehen.

"Schwerwiegende Sicherheitsverletzung"

Die Zeitung beruft sich auf eine Quelle, die behauptet, dass "leitende Krankenhauschefs" den Palast auf den Vorfall aufmerksam gemacht hätten. Zudem hätten sie darauf hingewiesen, dass eine gründliche Untersuchung folgen werde. Das sei eine "schwerwiegende Sicherheitsverletzung", wird die Quelle zitiert. Und weiter: "Das gesamte medizinische Personal war darüber völlig schockiert und verstört." Die Mitarbeiter seien "sehr verletzt darüber, dass ein vertrauenswürdiger Kollege angeblich für einen solchen Vertrauens- und Ethikbruch verantwortlich sein könnte".

Gegenüber dem US-Portal "People" erklärte ein Sprecher des Kensington Palace: "Dies ist eine Angelegenheit der London Clinic." Das Krankenhaus ging gegenüber "The Mirror" nicht auf die Vorwürfe ein, erklärte jedoch: "Wir sind fest davon überzeugt, dass alle unsere Patienten, unabhängig von ihrem Status, absolute Privatsphäre und Vertraulichkeit in Bezug auf ihre medizinischen Informationen verdienen."

Neue Spekulationen um das Video

Erst vor einem Tag hatte die britische Zeitschrift "The Sun" ein kurzes Video veröffentlicht, das am Samstag (16. März) aufgenommen worden sein soll. Darin ist zu sehen, wie Kate lachend neben ihrem Ehemann vor dem Windsor Farm Shop läuft. Laut "The Sun" stammt der 40-sekündige Clip von Nelson Silva. Er betonte: "Kate war mit William einkaufen und sie sah glücklich und gut aus." Doch auch das Video wird heiß diskutiert. Im Netz kursieren weitere Verschwörungstheorien. Einige behaupten, es handele sich um eine Kate-Doppelgängerin, andere vermuten, dass das Filmmaterial bereits im Dezember aufgenommen wurde, da im Hintergrund "Weihnachtsdekorationen" zu sehen seien.

Prinzessin Kate hatte ihren letzten öffentlichen Termin am ersten Weihnachtstag, als sie mit der Royal Family den Weihnachtsgottesdienst in Sandringham besuchte. Mitte Januar verkündete der Kensington Palast dann, dass sie sich einer nicht näher beschriebenen Bauch-Operation unterziehen musste. Nach rund zwei Wochen in der London Clinic erholt sich die 42-Jährige seitdem im Kreise ihrer Familie. Einige Male wurde sie als Beifahrerin im Auto fotografiert. Da sie so lange nicht öffentlich zu sehen war und der Palast zu den näheren Umständen ihres Gesundheitszustandes keine Angaben macht, kursieren viele Gerüchte. Nach Angaben des Kensington Palace wird erwartet, dass Kate nach Ostern zu ihren royalen Aufgaben zurückkehren wird.