Werbung

Prinzessin Sofia muss Gala-Event wegen Krankheit kurzfristig absagen

Prinzessin Sofia von Schweden kann wegen einer schweren Erkältung nicht an der Schwedischen Sportgala teilnehmen. (Bild: imago images/TT)
Prinzessin Sofia von Schweden kann wegen einer schweren Erkältung nicht an der Schwedischen Sportgala teilnehmen. (Bild: imago images/TT)

Bei der diesjährigen Schwedischen Sportgala "Idrottsgalan" wird am heutigen 22. Januar ein wichtiges Gesicht fehlen. Wie "Svensk Damtidning" berichtet, nimmt Prinzessin Sofia von Schweden (39) aus gesundheitlichen Gründen nicht an dem am Montagabend stattfindenden Event teil. Die Ehefrau von Prinz Carl Philip von Schweden (44) leidet laut des schwedischen Blattes nämlich an einer "schweren Erkältung".

Die schwedischen Prinzen bleiben unter sich

Üblicherweise geben sich bei den alljährlich verliehenen Schwedischen Sport-Awards die jüngeren, sportbegeisterten Royals Prinzessin Sofia, Prinz Carl Philip und Prinz Daniel (50) die Ehre. Doch in diesem Jahr kommt alles anders - und das sehr kurzfristig.

"Die Prinzessin musste leider wegen einer schweren Erkältung absagen. Aus Rücksicht auf die anderen Gäste bleibt Sofia zu Hause", erklärte Johan Tegel, der stellvertretende Informationsleiter des Hofes, gegenüber "Svensk Damtidning".

Prinzessin Sofias Erkrankung wurde den Organisatoren der Sportgala demnach erst am Tag des Events mitgeteilt. Prinz Daniel und Prinz Carl Philip bleiben daher während des Gala-Events unter sich. Die beiden Royals sollen wie geplant vor Ort zwei Preise überreichen. So wird der Ehemann von Kronprinzessin Victoria von Schweden (46) den schwedischen Sportler des Jahres ehren.