Werbung

Priscilla Presley begleitet Lugner zum Wiener Opernball

Wien (dpa) - Richard «Mörtel» Lugner findet nur charmante Worte für Priscilla Presley, die ihn am Donnerstagabend zum 66. Opernball in Wien begleiten wird. Die 78-jährige US-Schauspielerin («Die nackte Kanone») sei sehr «pflegeleicht» und die «schönste Frau», die er bisher mit zum Opernball gebracht habe, sagte der 91-Jährige bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit der Ex-Frau der Rock'n'Roll-Legende Elvis.

Priscilla Presley ihrerseits gab sich ebenfalls sehr entspannt und voller Vorfreude. Sie habe gehört, dass alle den Ball so sehr lieben, meinte die gut aufgelegte US-Amerikanerin. «Ich wünschte, ich könnte länger bleiben», zeigte sie sich nach den ersten 48 Stunden in Österreichs Hauptstadt vor allem von der Kultur und der Geschichte beeindruckt. Ob sie mit ihrem Gastgeber einen Tanz in der zum prächtigen Ballsaal umgebauten Staatsoper wagen werde, ließ sie offen. «Mal schauen, was passiert.» Mit der überdeutlichen Englisch-Schwäche ihres Gastgebers ging sie sehr diplomatisch um: «Ich liebe seinen Akzent».

Gesellschaftliches Top-Ereignis in Österreich

Lugner, der sein Vermögen unter anderem mit einem Einkaufszentrum gemacht hat, bezahlt seit 1992 oft hochkarätige Prominente, damit sie ihn medienwirksam zum Opernball begleiten. Er gilt als das gesellschaftliche Top-Ereignis in Österreich mit rund 5000 Gästen. Im vergangenen Jahr besuchte Lugner den Ball mit der Schauspielerin und Aktivistin Jane Fonda. Zu den weiteren prominenten Gästen zählen dieses Jahr der italienische Schauspieler Franco Nero («Django»), der deutsche Komiker und Moderator Oliver Pocher und der Volksmusiker Heino. Sie alle werden in der Loge des deutschen Unternehmers Markus Deussl Platz nehmen.

Nicht ganz den Vorlieben von Presley entspricht die österreichische Küche mit ihrer Liebe zu Fleisch und Süßem. Sie sei Vegetarierin und könne auch mit Süßigkeiten nichts anfangen, sagte die 78-Jährige. Und in einer wichtigen Hinsicht harmoniere sie mit Lugner gar nicht: Sie sei eine Nachteule und er gehe früh ins Bett, so Presley.

Priscilla hatte Elvis mit 14 Jahren kennengelernt

Priscilla Presley war von 1967 bis 1973 mit Elvis verheiratet. Die beiden hatten sich 1959 in Bad Nauheim kennengelernt, als Priscilla erst 14 Jahre alt war. Elvis war zehn Jahre älter und leistete in Hessen Militärdienst, Priscillas Stiefvater war als Offizier in Wiesbaden stationiert. Aus dieser Zeit stammen die beiden einzigen Formulierungen auf Deutsch, die sie noch könne: «Was ist los?» und «Auf Wiedersehen».