Werbung

Professor Campino: Der Sänger der Toten Hosen lehrt jetzt an einer Universität

Campino (61) hat viel erlebt, und davon sollen jetzt auch die Studierenden an der Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf profitieren. Im Sommersemester wird der Sänger der Toten Hosen als Gastprofessor zwei Vorlesungen halten.

Am 2. April steht seine Vorlesung “Kästner, Kraftwerk, Cock Sparrer. Eine Liebeserklärung an die Gebrauchslyrik“ an, am 23. April dann “Alle haben was zu sagen. Die Kakophonie unserer Zeit“. Der Rockstar freut sich schon darauf und erklärte in einer Presseerklärung der Uni: “Schade, dass meine Eltern nicht mehr erleben können, dass ich es, zwar im fortgeschrittenen Alter, aber immerhin, doch noch an die Uni geschafft habe.“ Besser spät als nie!

Mit Losglück in Campinos Vorlesung

Die Uni rechnet mit reger Nachfrage und hat sich deshalb entschlossen, den Zugang zu den beiden Vorlesungen von Campino zu verlosen.

"Er ist politisch und sozial engagiert. Er war als Schauspieler und Schriftsteller sowie journalistisch tätig. Als einer der erfolgreichsten Songwriter Deutschlands hat er seine Affinität zu lyrischen Texten mehr als nur unter Beweis gestellt. Diese Leidenschaft für Literatur und Kommunikation bringt Campino für zwei Vorlesungen an die Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf", heißt es auf der Webseite der Universität. Die Heinrich-Heine-Gastprofessur, mit der Campino geehrt wurde, gibt es seit 1988 und vor ihm erhielten sie unter anderem Marcel Reich-Ranicki, Helmut Schmidt, Wolf Biermann und Joschka Fischer – eine illustre Runde, zu der sich Campino nun gesellt.