Werbung

Pulp-Bassist Steve Mackey ist tot

Steve Mackey credit:Bang Showbiz
Steve Mackey credit:Bang Showbiz

Große Trauer in der Musikwelt: Der Pulp-Bassist Steve Mackey ist gestorben.

Die traurigen Nachrichten gab seine Frau Katie Grand in einem emotionalen Instagram-Tribut bekannt. Demnach verstarb der Musiker am Donnerstag (2. März) im Alter von nur 56 Jahren. „Nach drei Monaten im Krankenhaus, in denen er mit all seiner Kraft und Entschlossenheit gekämpft hat, sind wir schockiert und am Boden zerstört, dass wir uns von meinem brillanten und wunderschönen Ehemann Steve Mackey verabschieden mussten“, schrieb die trauernde Witwe.

Der Verlust des Künstlers habe der ganzen Familie das Herz gebrochen. „Steve war der talentierteste Mann, den ich je gekannt habe, ein außergewöhnlicher Musiker, Produzent, Fotograf und Filmemacher“, fügte die Stylistin hinzu. „Im Leben wurde er von allen verehrt, deren Wege er in den verschiedenen kreativen Disziplinen kreuzte, die er eroberte.“

Außerdem bedankte sie sich bei dem Krankenhauspersonal, das sich bis zuletzt unermüdlich um ihren Mann gekümmert habe. „Wir werden ihn unendlich vermissen“, betonte Grand. Während dieser schwierigen Zeit bittet die Familie um Privatsphäre, um mit dem tragischen Verlust klarzukommen.

Pulp teilten ebenfalls ein Statement auf Twitter, in dem sie die traurigen Nachrichten bestätigten. „Unser geliebter Freund und Bassist Steve Mackey ist heute Morgen verstorben. Unsere Gedanken sind bei seiner Familie und seinen Lieben“, hieß es darin. „Gute Reise, Steve. Wir hoffen, dass wir dich eines Tages wiedersehen. Alles Liebe."