Werbung

Putin scheinbar beliebt wie nie: Präsident sammelt Millionen Unterschriften

Nach russischem Recht müssen unabhängige Kandidaten mindestens 300.000 Unterschriften aus mindestens 40 Regionen sammeln, um auf die Wahlliste zu kommen. Für den russsischen Präsidenten Wladimir Putin haben bereits zweieinhalb Millionen Menschen unterschrieben, wie sein Wahlkampfbüro am Mittwoch mitteilt.

Das seien fast eine Million mehr als im Jahr 2018. Putin ist beliebt wie nie und hat die volle Unterstützung der Russen für die Präsidentschaftswahlen im März, lautet die Botschaft.

Unterschriften wurden auch in der besetzten Region Donezk in der Ukraine gesammelt, dort mit Hilfe der Parteibüros von "Einiges Russland".

In einem ersten hatte die zentrale Wahlkommission im Dezember 29 Personen für die Präsidentschaftswahl 2024 zugelassen. Wer von ihnen genügend Unterstützungsunterschriften in ganz Russland sammelt, darf im März gegen Staatspräsident Putin antreten.

Die Wahlkommission hat bereits drei Kandidaten zugelassen, von denen keiner eine ernsthafte Herausforderung für Putin darstellt.

Putin dominiert die russische Politik seit seiner Wahl zum Präsidenten im Jahr 2000. Die strenge Kontrolle über das politische System Russlands, die Putin während seiner 24-jährigen Amtszeit aufgebaut hat, macht seine Wiederwahl im März so gut wie sicher.