Werbung

Rätselraten um Cora Schumachers Dschungelcamp-Auszug

Cora Schumacher ist nicht länger im Dschungelcamp. (Bild: RTL)
Cora Schumacher ist nicht länger im Dschungelcamp. (Bild: RTL)

Cora Schumacher (47), Ex-Frau von Formel-Eins-Star Ralf Schumacher (48), hat überraschend an Tag drei das RTL-Dschungelcamp freiwillig "auf eigenen Wunsch" verlassen. Dies gab RTL in der Sonntagausgabe von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" (21. Januar) bekannt. Weitere Details zu ihrem Auszug "kurz vor der dritten Live-Show" sollen in der kommenden Sendung am Montag (22. Januar) folgen.

"Eigentlich gut geschlagen"

"Ich habe es nicht kommen sehen", erklärte Sonja Zietlow in einem RTL-Interview nach der Live-Sendung. "Ich fand, sie hat sich eigentlich gut geschlagen. Ich hätte ihr gewünscht, sie hätte nicht unbedingt über Ralf gesprochen. Das hätte ihr besser gestanden. Aber sonst finde ich es sehr schade, weil sie glaube ich ein paar Fans dazugewonnen hat." Die amtierende Dschungelkönigin Djamila Rowe hinterließ unter dem Posting mit dem Interview-Ausschnitt ein weinendes Emoji. Einen weiteren Post zum Auszug kommentierte Ex-Dschungelcamperin Linda Nobat (29) ebenfalls mit einem traurigen Emoji und dem Kommentar: "Meine Favoritin."

Schumachers Begleitperson in Australien, ihr bester Freund Jörg Kunze (41), zeigte sich nach der Bekanntgabe ihres Auszugs im Interview mit RTL ebenso überrascht wie die Fans: "Ich weiß gar nicht, was ich sagen soll, ich bin total geschockt. Ich finde es sehr schade für sie, aus welchem Grund auch immer sie jetzt raus ist. Ich kann mir vorstellen, dass die Geschichte von Lucy auch sie selbst getoucht hat. [...] Vielleicht ist gesundheitlich noch etwas."

In den ersten Folgen von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" packte Schumacher nicht nur über ihre Ehe mit Ralf Schumacher, sondern auch über eine angebliche Affäre mit Oliver Pocher (45) aus. Auf die Frage hin, ob sich Schumacher Gedanken mache, worüber Deutschland gerade rede, antwortete Kunze: "Ich glaube schon. Wir wissen ja, was sie rausgehauen hat. Ich glaube, das ist in ihrem Kopf, sie ist da auch so ein bisschen ein Kontrollfreak, sie kann nicht kontrolieren, was außen passiert. Da könnte es sein, dass sie das Gefühl hat, sie hat das nicht mehr im Griff." Als Erstes wolle er mit Schumacher etwas Leckeres essen, ein Weinchen trinken und über die vielen Geschehnisse reden.

RTL+ überlastet

Für viele Fans geriet das Spekulieren über den überraschenden Auszug am Sonntagabend jedoch in den Hintergrund. Die reguläre Dschungelcamp-Sendung lief aufgrund einer NFL-Übertragung im linearen TV nur bis 21 Uhr. Im Anschluss sollte deshalb "Die Stunde danach" bei RTL+ zum Streaming zur Verfügung stehen. Doch offenbar wollten zu viele Fans die Nachbesprechung mit Olivia Jones (54) und Angela Finger-Erben (43) sehen. Die RTL+-Seite war am Sonntagabend nicht mehr erreichbar. "Wir wissen, dass es aktuell Probleme bei RTL+ gibt. Das tut uns leid. Wir arbeiten bereits an einer Lösung", erklärte der Sender bei Instagram.

In einem Statement hieß es zudem: "Aufgrund einer extrem hohen zeitgleichen Nutzung von RTL+ kam es trotz aller Vorbereitungen zu einer Überlastung mehrerer Systeme. Wir arbeiten auf Hochtouren daran, das Problem zu beheben und bitten alle IBES- und NFL-Fans um Entschuldigung und noch um ein wenig Geduld."