Werbung

Rückkehr von "Schwiegertochter gesucht" ohne sie: Was macht eigentlich Vera Int-Veen?

Schluss mit Fernsehen:
Schluss mit Fernsehen: "Schwiegertochter gesucht"-Moderatorin Vera Int-Veen beendet nach 30 Jahren ihre TV-Karriere. (Bild: TVNOW / Thomas Pritschet)

Als Gastgeberin ihrer eigenen Talkshow "Vera am Mittag" wurde sie in den 90er-Jahren bekannt, 15 Jahre lang moderierte Vera Int-Veen die Kuppelshow "Schwiegertochter gesucht" bei RTL, ehe sie 2022 ihren Abschied vom Fernsehen erklärte. Jetzt kehrt die Verkupplungsreihe, die laut RTL-Ankündigung "viele Herzen höherschlagen lässt", mit acht neuen Folgen am Sonntag-Vorabend zurück - mit neuer Moderatorin: Angela Finger-Erben, bekannt durch RTL-Formate wie "Das Sommerhaus der Stars" oder "Temptation Island", übernimmt die mittlerweile 15. Staffel. Doch viele Zuschauer werden sich fragen: Was macht eigentlich Vera Int-Veen?

Vera Int-Veen war jahrelang die Chef-Talkerin bei SAT.1. Von 1996 bis 2006 kämpfte sie um die Nachmittags-Quoten - und gewann. (Bild: SAT.1)
Vera Int-Veen war jahrelang die Chef-Talkerin bei SAT.1. Von 1996 bis 2006 kämpfte sie um die Nachmittags-Quoten - und gewann. (Bild: SAT.1)

Die Nachricht überraschte Ende März 2022 nicht nur ihre Fans: "Ja, ich höre mit Fernsehen auf", erklärte die Moderatorin. Die Entscheidung sei auch nicht spontan, sondern bereits im Jahr zuvor gefallen, schrieb Int-Veen damals. In einer späteren Instagram-Story bedankte sich die Moderatorin für "die zahlreichen Nachrichten", die sie erhalten habe und erklärte, dass sie nicht völlig von der Bildfläche verschwinden werde. Schließlich gebe es immer neue Projekte, sie und ihre Ehefrau Christiane Obermann würden "voller Ideen" stecken: "Nur weil man das eine nicht mehr macht, ist es ja nicht so, dass man gleich Rentner ist. Wir suchen uns schon Beschäftigung."

Vera Int-Veen: "Möchte kreuz und quer durch die Welt"

Bislang hat Int-Veen Wort gehalten: Aus dem Fernsehen ist die 56-Jährige verschwunden. Dabei verdankt sie dem Medium ihre Karriere: Schon während ihres Studiums arbeitete Int-Veen als Praktikantin bei TV-Produktionen. Anfang der 90er-Jahre moderierte sie dann in der ARD verschiedene Kinder-, Jugend- und Familiensendungen. Mit ihrer eigenen SAT.1-Talkshow "Vera am Mittag" (1996-2006) schaffte sie ihren endgültigen Durchbruch. 2007 übernahm sie die Moderation von "Schwiegertochter gesucht", einer Reality-TV-Show, die nicht selten Fernsehkritiker in Aufregung versetzte, die der Sendung vorwarfen, die Kandidaten auf unzulässige Weise vorzuführen.

"Einmal kreuz und quer durch die Welt"

Ob sie Int-Veen auch davon Abstand nehmen wollte? Sicher ist: Die Moderatorin gab bei ihrem Abschied an, "viel reisen" zu wollen: "Ich möchte schon noch einmal kreuz und quer durch die Welt", freute sie sich. Und ihrem Instagram-Profil nach zu schließen, tut sie genau das: Int-Veen postet dort regelmäßig Urlaubsbilder, derzeit bereist sie Afrika - in Kooperation mit einem Anbieter für individuell gestaltete Urlaubsreisen. Zudem macht Int-Veen auf ihren Social-Media-Kanälen auch immer wieder Werbung für ein Patenprojekt, für das sie und ihre Ehefrau sich engagieren.