Werbung

Rührende Worte und private Bilder: Familie gratuliert Bruce Willis zum Geburtstag

Unter anderem findet Emma Heming-Willis bewegende Worte zum Geburtstag ihres Mannes Bruce Willis. (Bild: 2019 Getty Images/Theo Wargo)
Unter anderem findet Emma Heming-Willis bewegende Worte zum Geburtstag ihres Mannes Bruce Willis. (Bild: 2019 Getty Images/Theo Wargo)

Bruce Willis feierte am Dienstag seinen 69. Geburtstag. Zwei Jahre liegen bereits zwischen dem Actionhelden und seiner alles verändernden Diagnose Aphasie - und später Demenz. Zu seinem Ehrentag finden seine Frau und seine Töchter bewegende Worte und geben private Einblicke in ihr Familienleben.

Am Dienstag feierte Bruce Willis seinen 69. Zu seinem Ehrentag finden seine Ex-Frau, seine Frau und seine Kinder bewegende Worte. In den sozialen Medien teilen sie private Einblicke in ihr Familienleben.

"Er hat so viel Liebe zu geben und zu teilen", schreibt Emma Heming-Willis zu einem Bild, das den Familienvater mit einem Baby auf dem Arm zeigt. In seinen Armen zu liegen, sei "der sicherste Ort auf der ganzen Welt", betont die 45-Jährige, die seit 2009 mit Bruce Willis verheiratet ist, und zwei Kinder mit ihm hat. Ihr Mann sei "ein wahrer Gentleman".

Das Bild, das Willis mit geschlossenen Augen und einem sichtlich glücklichen Lächeln zeigt, veranlasst Heming-Willis zu bewegenden Worten: "Das ist es, was ich zu sehen bekomme, seinen wahren Kern", betont die zweifache Mutter. "So rein und immer so gut." Liebevoll richtet sie ihre Glückwünsche direkt an den Schauspieler: "Du bist das Geschenk, das immer weitergibt."

So gratuliert Ex-Frau Demi Moore

Auch Demi Moore (61) postete einige Fotos zum Geburtstag ihres Ex-Mannes: Auf dem ersten sitzen die beiden nah beieinander auf einem Sessel und wirken sehr vertraut. Sie halten sich an den Armen und der Hand. Dazu schreibt die Schauspielerin: "Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag, BW! Wir lieben dich und sind so dankbar für dich".

Ein Video in ihrer Instagram-Story, das die beiden lachend zeigt, rundet die Glückwünsche ab. Darin zählt Bruce einen Countdown herunter, bevor er mit Moore zu tanzen beginnt. "Los geht's! Mach's mir nach! Tanz durch den Flur", fordert sie den Schauspieler darin auf. "Das bist du in all deiner Albernheit und Herrlichkeit, und ich liebe es", schwärmt seine Ex-Frau online.

"Der magischste Papa der Welt": Willis' Töchter gratulieren

Bruce Willis' älteste Tochter Rumer (35), die aus Willis erster Ehe mit Demi Moore stammt, begeistert ihre Fans auf Instagram mit einer weiteren Bilderstrecke. Sie begibt sich auf Zeitreise und teilt gemeinsame Fotos mit ihrem Vater - von ihrer Kindheit bis heute. "Von dir geliebt zu werden ist ein Geschenk. Du bist der lustigste, liebevollste, charmanteste, albernste, talentierteste und magischste Papa der Welt", schwärmt die Schauspielerin und erklärt: "Wenn ich mir heute Morgen diese Fotos ansehe, bin ich einfach nur von tiefster Dankbarkeit erfüllt, dass wir dieses Leben gemeinsam verbringen."

Auch ihre jüngere Schwester Scout Willis (32) lässt die letzten zwei Jahre Revue passieren: "Erstaunlich, dass sich so wenig geändert hat, obwohl sich so viel verändert hat", schwelgt sie in Erinnerungen an die gemeinsame Zeit mit ihrem berühmten Vater. Er sei einer ihrer besten Freunde, "vielleicht jetzt auf einer tieferen Ebene als je zuvor, ehrlich gesagt". Sie schätze seine Zuneigung und die große Freiheit, mit der er sie immer geliebt hat. Diese tiefe Liebe zu seiner Familie könne man "nur fühlen, aber nicht in Worte fassen".

Eine weitere Diagnose erschüttert die Familie Willis

Die jüngste der drei Schwestern aus erster Ehe, Tallulah Willis teilte diese bewegenden Posts in ihrer Instagram-Story. Erst einen Tag zuvor hatte die 30-Jährige ihre eigene Autismus-Diagnose öffentlich gemacht.

Vor genau zwei Jahren wurde bei Bruce Willis Aphasie diagnostiziert. Dabei handelt es sich um eine Krankheit, die seine kognitiven Fähigkeiten beeinträchtigt. Inzwischen ist auch bekannt, dass Willis an frontotemporaler Demenz leidet. Nach der Schocknachricht zog sich die "Stirb langsam"-Ikone aus der Öffentlichkeit zurück.