Werbung

Ravens fordern Chiefs: Super Bowl oder Swift Bowl?

Ravens fordern Chiefs: Super Bowl oder Swift Bowl?
Ravens fordern Chiefs: Super Bowl oder Swift Bowl?

Taylor Swift hat es schon zweimal abgelehnt, beim Super Bowl für die Halbzeitshow zu sorgen. Und ob der Popstar diesmal in Las Vegas dabei ist, darf zumindest bezweifelt werde. Erstmal müssten die Kansas City Chiefs mit ihrem Lebensgefährten Travis Kelce das Finale der National Football League (NFL) erreichen, hinzu kommt Reisestress.

Swift tritt am 10. Februar im Rahmen ihrer Eras Tour im fernen Tokio an, der Super Bowl LVIII (58) findet schon tags darauf statt - der Flug dauert 13 Stunden. Steigt die Sängerin wirklich in die Maschine, wird es eine knappe Angelegenheit.

Die 34-Jährige hat Millionen Fans weltweit, und die "Swifties" würden sich über den Edelfan der Chiefs in einer Loge des Allegiant Stadiums freuen. Doch nicht wenigen Footballfans ist die Aufregung um die Romanze mit Tight End Kelce längst viel zu viel, sie drücken im Halbfinale den Baltimore Ravens die Daumen.

Am Sonntag (21.00 Uhr MEZ/RTL und DAZN) fordert das beste Team der Hauptrunde (13:4) um Quarterback Lamar Jackson Titelverteidiger Kansas City mit dem Gegenüber Patrick Mahomes. Zum sechsten Mal in Folge stehen die Chiefs im Halbfinale der Play-offs, es winkt der dritte Titel in fünf Jahren. 2020 und 2023 hatte Kansas City mit Mahomes triumphiert.

Jackson stand dagegen noch nie im Super Bowl, Baltimore gewann 2001 mit Trent Dilfer und 2013 mit Joe Flacco die Meisterschaft. Der Sieger des Halbfinalduells zwischen Chiefs und Ravens trifft im Endspiel auf die San Francisco 49ers oder die Detroit Lions mit dem Deutsch-Amerikaner Amon-Ra St. Brown.