Werbung

RB-Coach Rose warnt vor Mainz

RB-Coach Rose warnt vor Mainz
RB-Coach Rose warnt vor Mainz

Trainer Marco Rose vom Fußball-Bundesligisten RB Leipzig hat vor einer „neuen Energie“ beim FSV Mainz 05 gewarnt. „Das, was Mainz momentan auf den Platz bringt, ist sehr ordentlich“, sagte Rose vor dem Duell mit dem abstiegsbedrohten FSV am Karsamstag (15.30 Uhr). Der Tabellen-16. habe sich unter dem neuen Trainer Bo Henriksen „stabilisiert, ohne dass sie Riesendinge geändert haben“, sagte Rose.

Für den Leipziger Coach ist Mainz zudem eine Art Angstgegner. Von den vergangenen sechs Duellen hat RB lediglich eins gewonnen, viermal triumphierten dagegen die Nullfünfer. Diese Statistik soll sich "morgen ein Stück weit ändern", sagte Rose. "Dass wir in den letzten Spielen gegen Mainz nicht so erfolgreich waren, sollte uns anstacheln", sagte der Coach: "Weil wir erfolgreich sein wollen und müssen, um unsere Ziele zu erreichen."

Anschließend drückt Rose dem Klub, für den er als Profi 150-mal auf dem Platz stand und bei dem seine Trainerkarriere begann, die Daumen für den Klassenerhalt. "Morgen brauchen wir die Punkte, morgen wollen wir die Punkte", sagte Rose: "Danach gönne ich den Nullfünfern, der Stadt Mainz und den Fans, dass sie sich in der Bundesliga halten."

Ganz im Gegensatz zu Mainz hofft man in Leipzig weiterhin auf das Erreichen von Champions-League-Rang vier, um den sich RB ein heißes Rennen mit Borussia Dortmund liefert. Noch liegen die Sachsen einen Punkt hinter dem BVB auf Rang fünf. Die Schwarz-Gelben müssen jedoch im Topspiel am Samstagabend (18.30 Uhr) bei Bayern München ran, wo es für das Team von Edin Terzic zuletzt wenig zu holen gab.

Das könnte Leipzig ausnutzen, Voraussetzung ist jedoch ein Sieg gegen Mainz. Dafür kann der Trainer wieder auf den genesenen Nationalspieler Lukas Klostermann zurückgreifen, auch Kapitän Willi Orban ist nach überstandenen muskulären Problemen zurück. Rose versprach daher eine "volle Kapelle".