Werbung

Rebecca Ferguson: Abschied von der 'Mission: Impossible'-Filmreihe

Rebecca Ferguson credit:Bang Showbiz
Rebecca Ferguson credit:Bang Showbiz

Rebecca Ferguson sprach darüber, dass es der richtige Zeitpunkt sei, die Mission: Impossible-Filmreihe zu verlassen.

Die 40-jährige Schauspielerin stellte die Rolle der Ilsa Faust in den von Tom Cruise inszenierten Spionagethrillern dar, die in 'Mission: Impossible – Dead Reckoning' starb.

Und jetzt verriet Rebecca, dass sie das Gefühl gehabt habe, dass es an der Zeit sei, sich von der Figur zu verabschieden, die sie seit 'Rogue Nation' aus dem Jahr 2015 spielte. Als sie mit 'Entertainment Tonight' über eine mögliche Rückkehr ihrer Rolle sprach, erzählte Ferguson: „Also, ich meine, manchmal enden diese Drei-Film-Deals, die man in Hollywood hat, und die Schauspieler haben dann die Möglichkeit, Nein dazu zu sagen. Und wir waren an diesem Punkt. 'Mission' ist eine so große Widmung gewesen, und ich habe das jetzt getan, und das ist fantastisch. Und es ist erstaunlich, und McQ [Christopher Mcquarrie] und Tom haben diesen unglaublichen Charakter geschrieben." Der Star fügte hinzu: „Man kann aus einer Figur einfach so viel machen, finde ich, und auch dazu habe ich das Recht auf meine eigene Meinung. Ich will, dass sie abtrünnig wird. Ich interessiere mich für die dunkle Seite, ich möchte kein Teammitglied sein, das interessiert mich nicht." Die Schauspielerin bereitet sich aktuell auf die Veröffentlichung von 'Dune: Part Two' vor, in dem sie den Part der Lady Jessica Atreides, die Mutter von Paul Atreides (Timothée Chalamet), spielt.