Werbung

Reis kommt, Hamburger SV siegt

Reis kommt, Hamburger SV siegt
Reis kommt, Hamburger SV siegt

Ein Tor machte den Unterschied – der HSV siegte mit 2:1 gegen die Hertha. Hundertprozentig überzeugen konnte Hamburg dabei jedoch nicht. Auf eigenem Platz hatte der Gast das Hinspiel mit 3:0 gewonnen.

Torlos ging es nach dem Halbzeitpfiff in die Kabinen. Per Rechtsschuss traf Miro Muheim vor 60.000 Zuschauern zum 1:0 für den Hamburger SV. Wenig später kamen Fabian Reese und Derry Scherhant per Doppelwechsel für Pal Dárdai und Marten Winkler auf Seiten von Hertha BSC ins Match (60.). Jetzt erst recht, dachte sich Haris Tabakovic, der kurz nach dem Nackenschlag den Ausgleich parat hatte (62.). Beim HSV kam Ludovit Reis für László Bénes ins Spiel und sollte fortan für neue Impulse sorgen (80.). Kurz vor Ultimo war noch Reis zur Stelle und zeichnete für das zweite Tor von Hamburg verantwortlich (82.). Nach Beendigung der zweiten Halbzeit hieß das Ergebnis 2:1 zugunsten des Hamburger SV.

Bei der Hertha präsentierte sich die Abwehr angesichts 33 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (37). Der Gastgeber führt mit 26 Punkten die zweite Tabellenhälfte an. Sieben Siege, fünf Remis und acht Niederlagen hat Hertha BSC derzeit auf dem Konto.

Der HSV holte auswärts bisher nur 16 Zähler. Nach diesem Erfolg steht Hamburg auf dem zweiten Platz der 2. Liga. Die Offensivabteilung des Hamburger SV funktioniert bislang zuverlässig wie ein Schweizer Uhrwerk und schlug bereits 40-mal zu. Mit dem Sieg knüpfte Hamburg an die bisherigen Saisonerfolge an. Insgesamt reklamiert der HSV elf Siege und vier Remis für sich, während es nur fünf Niederlagen setzte.

Mit 37 Punkten auf der Habenseite herrscht beim Hamburger SV eitel Sonnenschein. Hingegen ist bei der Hertha nach vier Spielen ohne Sieg der Wurm drin.

Als Nächstes steht für Hertha BSC eine Auswärtsaufgabe an. Am Sonntag (13:30 Uhr) geht es gegen SpVgg Greuther Fürth. Der HSV tritt bereits zwei Tage vorher gegen Hannover 96 an.