Werbung

Reitz vor Derby: „Haben was gutzumachen“

Reitz vor Derby: „Haben was gutzumachen“
Reitz vor Derby: „Haben was gutzumachen“

Für Rocco Reitz ist die Marschroute vor dem Rheinischen Derby gegen den 1. FC Köln klar. „Wir haben aus dem Hinspiel etwas gutzumachen, vor allem für die Fans“, sagte der Shootingstar von Bundesligist Borussia Mönchengladbach im Sky-Interview vor dem Heimspiel am Samstag (15.30 Uhr).

In der Hinrunde hatten die Fohlen beim bis dato noch sieglosen FC mit 1:3 verloren, vor heimischem Publikum soll es gegen den Tabellen-16. nun besser laufen.

„Da ist Feuer drin und wir werden auf jeden Fall alles geben“, kündigte der U21-Nationalspieler an. Drei Punkte gegen den Erzrivalen seien „natürlich umso wichtiger. Ich bin mir der Bedeutung dieses Spiels absolut bewusst.“

Für Reitz könnte es der zweite Derby-Einsatz seiner Profikarriere werden, beim ersten Aufeinandertreffen der Saison war er zur zweiten Halbzeit eingewechselt worden. Diese Rolle könnte auch diesmal auf ihn warten, spielte der 21-Jährige zuletzt doch nicht mehr so häufig von Beginn an.

Er "hatte zwei, drei Dellen drin, muss ich ehrlich sagen", sagte Reitz über seine Formkurve der vergangenen Wochen und zeigte sich bescheiden: "Wenn ich mich dann in diesen Momenten frag, wieso ich nicht von Anfang an spiele, dann fällt mir wieder auf, woher ich eigentlich komme. Dann realisiere ich nochmal, was in dieser Saison schon passiert ist. Das ist für mich wirklich der Wahnsinn."

Nach Anlaufschwierigkeiten bei den Profis ist dem Gladbacher Eigengewächs in dieser Spielzeit der große Durchbruch gelungen. Die Borussia verlängerte seinen Vertrag daraufhin zweimal vorzeitig, sein jetziges Arbeitspapier läuft bis Sommer 2028.