Werbung

Remis in letzter Minute: Klarer in der Nachspielzeit erfolgreich

Remis in letzter Minute: Klarer in der Nachspielzeit erfolgreich
Remis in letzter Minute: Klarer in der Nachspielzeit erfolgreich

Obwohl Eintracht Frankfurt auf dem Papier der klare Favorit war, kam der Gast gegen den SV Darmstadt 98 nicht über ein 2:2-Remis hinaus. Ausgangslage? Vorab klar zugunsten der Eintracht. Und nach den 90 Minuten? Freuen sich eher die anderen. Das Hinspiel hatte Frankfurt erfolgreich gestalten und mit 1:0 gewinnen können.

Niels Nkounkou brachte Darmstadt in der 33. Minute per Linksschuss ins Hintertreffen. Zur Pause war Eintracht Frankfurt im Fahrwasser und verbuchte eine knappe Führung. Anstelle von Matej Maglica war nach Wiederbeginn Andreas Müller für den SV Darmstadt 98 im Spiel. Ansgar Knauff versenkte die Kugel mit dem rechten Fuß zum 2:0 für die Eintracht (51.). Durch einen Rechtsschuss von Julian Justvan kam Darmstadt noch einmal ran (62.). Die Gastgeber stellten in der 80. Minute mit einem Dreifachwechsel groß um und schickten Emir Karic, Tobias Kempe und Oscar Vilhelmsson für Tim Skarke, Fabian Nürnberger und Bartol Franjić auf den Platz. Kurz vor dem Ende des Spiels nahm Frankfurt noch einen Doppelwechsel vor, sodass Jens Hauge und Jessic Ngankam für Saša Kalajdžić und Knauff weiterspielten (89.). Für den SV Darmstadt 98 reichte es noch zum Last-Minute-Ausgleich, weil Christoph Klarer den Ball in der Nachspielzeit zum 2:2 über die Linie schob (95.) Gedanklich hatte Darmstadt den Sieg bereits sicher, doch eine famose Aufholjagd sicherte Eintracht Frankfurt am Ende noch den Teilerfolg.

Der SV Darmstadt 98 muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Mit nur elf Zählern auf der Habenseite ziert Darmstadt das Tabellenende der Bundesliga. Die formschwache Abwehr, die bis dato 46 Gegentreffer zuließ, ist ein entscheidender Grund für das schlechte Abschneiden des SV Darmstadt 98 in dieser Saison. Zwei Siege, fünf Remis und elf Niederlagen hat Darmstadt momentan auf dem Konto. Der SV Darmstadt 98 wartet schon seit elf Spielen auf einen Sieg.

Die Eintracht bleibt mit diesem Remis weiterhin auf Platz sechs. Sieben Siege, sieben Remis und vier Niederlagen hat Frankfurt derzeit auf dem Konto. Eintracht Frankfurt baut die Mini-Serie von zwei Siegen nicht aus.

Am kommenden Sonntag tritt Darmstadt beim 1. FC Union Berlin an, während die Eintracht zwei Tage zuvor den 1. FSV Mainz 05 empfängt.