Werbung

"Respect" für die Queen of Soul: Das sind die Heimkino-Highlights der Woche

Abseits der Bühne plagen Aretha Franklin (Jennifer Hudson) innere Dämonen.
 (Bild: Universal Pictures / 2021 Metro-Goldwyn-Mayer Pictures Inc. / Andre D. Wagner)
Abseits der Bühne plagen Aretha Franklin (Jennifer Hudson) innere Dämonen. (Bild: Universal Pictures / 2021 Metro-Goldwyn-Mayer Pictures Inc. / Andre D. Wagner)

"Respect", "Hinterland" und "Tides": Das sind die DVDs und Blu-rays der Woche.

Diese Liste ist legendär: 2004 veröffentlichte der "Rolling Stone" seine "500 größten Songs aller Zeiten", vergangenes Jahr folgte das überfällige Update. Dafür durften über 250 musikaffine Menschen ihre eigenen Top-50-Songs einreichen - und sie waren sich offenbar einig. Der großartigste Song aller Zeiten ist ein Werk, das für mehr steht als nur Musik, der Hit einer Black-Music-Ikone, die sich den Beinamen "Queen of Soul" redlich verdiente: Aretha Franklin und das Lied "Respect", welches zu einer Hymne der afroamerikanischen Bürgerrechtsbewegung wurde, ist für die Musikzeitschrift die Nummer eins. Das Biopic "Respect" erzählt von Franklins Leben - und von der Entstehung ihres größten Hits. Der Film ist nun ebenso wie "Hinterland" und "Tides" auf DVD und Blu-ray erhältlich.

Jennifer Hudson verkörpert in "Respect" die Soul-Legende Aretha Franklin und begeistert mit ihrer Stimmgewalt. (Bild: Universal Pictures)
Jennifer Hudson verkörpert in "Respect" die Soul-Legende Aretha Franklin und begeistert mit ihrer Stimmgewalt. (Bild: Universal Pictures)

"Respect" (VÖ: 17. Februar)

Schlicht "Respect" heißt das Biopic von Regisseurin Liesl Tommy über die legendäre Soul-Queen Aretha Franklin. Im chronologisch erzählten Film sagt sich Aretha (Jennifer Hudson) von ihrem gewalttätigen Ehemann los, nabelt sich von ihrem autoritären Vater (Forest Whitaker) ab und tritt für die Bürgerrechte der Schwarzen ein. Daneben erzählt der Film von ihren musikalischen Verdiensten - ziemlich viel Stoff für einen Zweieinhalbstünder. Weil die einzelnen Aspekte recht zügig abgehandelt werden, fällt es schwer, mit der Hauptfigur mitzufühlen. Umso beeindruckender sind dafür die Musiksequenzen. Von Improvisationen bei Studio-Sessions bis hin zu bombastischen Live-Auftritten: Sobald die Musik einsetzt, ist auch Oscar-Gewinnerin Hudson voll in ihrem Element. Dafür sorgte übrigens die 2018 verstorbene Aretha Franklin persönlich: Sie wählte noch zu Lebzeiten Hudson als Hauptdarstellerin des Films aus.

Preis DVD: circa 13 Euro

USA, 2021, Regie: Liesl Tommy, Laufzeit: 140 Minuten

Nach Jahren in russischer Kriegsgefangenschaft kehrt der Kriminalbeamte Peter Perg (Murathan Muslu) nach Wien zurück. (Bild: Leonine)
Nach Jahren in russischer Kriegsgefangenschaft kehrt der Kriminalbeamte Peter Perg (Murathan Muslu) nach Wien zurück. (Bild: Leonine)

"Hinterland" (VÖ: 18. Februar)

Wien zu Beginn der 1920er-Jahre: Der Weltkrieg ist vorbei, seine Spuren aber sind noch überall sichtbar. Kriminalbeamte Peter Perg (Murathan Muslu) kehrt nach Jahren in russischer Kriegsgefangenschaft zurück. Die neue, alte Heimat ist ihm fremd, und sie ist nicht minder brutal als der Krieg selbst. Denn ein Serienmörder versetzt die Menschen in Angst und Schrecken. Der junge Kommissar Paul Severin (Max von der Groeben) und die Gerichtsmedizinerin Theresa Körner (Liv Lisa Fries) sind auf Pergs Hilfe angewiesen, um die Bestie dingfest zu machen. Mit "Hinterland" hat der österreichische Oscar-Gewinner Stefan Ruzowitzky ("Die Fälscher") einen auf der Handlungsebene recht konventionellen Thriller geschaffen. Gedreht wurde nicht an Originalschauplätzen, sondern fast ausschließlich vor einem Blue Screen und am Computer erstellten Hintergründen. Entstanden ist so eine unwirkliche und unwirtliche, expressionistisch-verzerrte Stadtlandschaft.

Preis DVD: circa 13 Euro

AUT, 2021, Regie: Stefan Ruzowitzky, Laufzeit: 95 Minuten

Der Wien-Thriller "Hinterland" ist ein ungewöhnliches Stil-Experiment. (Bild: Leonine)
Der Wien-Thriller "Hinterland" ist ein ungewöhnliches Stil-Experiment. (Bild: Leonine)

"Tides" (VÖ: 17. Februar)

Mitte des 21. Jahrhunderts wurde die Erde von einer verheerenden Sturmflut zerstört. Die wenigen Überlebenden schaffen es, sich mit Raumschiffen auf den Planeten Kepler 209 zu retten. Doch die Atmosphäre von Kepler droht die Menschen unfruchtbar zu machen. Die einzige Möglichkeit ist eine Rückkehr auf die Erde. Austronautin Blake (Nora Arnezeder) und ihr Kollege Tucker (Sope Dirisu) sollen die Lage auf dem blauen Planeten klären. Doch sie sind nicht allein: Einige wenige Überlebende der großen Flut haben sich zu einer Gemeinschaft zusammengeschlossen. Plötzlich liegt es an Nora, ein schwere Entscheidung zu treffen, die ihre, aber auch die Zukunft aller anderen Menschen beeinflussen könnte. "Tides" ist ein Science-Fiction-Thriller von Tim Fehlbaum. Der Film wurde unter anderem mit dem Bayerischen Filmpreis in den Kategorien Regie und Bildgestaltung sowie mit vier Deutschen Filmpreisen geehrt.

Preis DVD: circa 16 Euro

D/CH, 2021, Regie: Tim Fehlbaum, Laufzeit: 100 Minuten

Astronautin Louise Blake (Nora Arnezeder, links) stößt auf der Erde auf eine Gruppe Überlebender, darunter Narvik (Sarah-Sofie Boussnina). (Bild: Universal Pictures)
Astronautin Louise Blake (Nora Arnezeder, links) stößt auf der Erde auf eine Gruppe Überlebender, darunter Narvik (Sarah-Sofie Boussnina). (Bild: Universal Pictures)