Werbung

Ricky Martin: Comeback mit Hauptrolle in AppleTV+-Serie 'Palm Royale'

Ricky Martin credit:Bang Showbiz
Ricky Martin credit:Bang Showbiz

Ricky Martin hat als Musiker Fans auf der ganzen Welt. Doch als Schauspieler sieht man ihn nur selten. Jetzt feiert der Star in der Hauptrolle des High-Society-Dieners Robert in der Serie 'Palm Royale' (jetzt bei AppleTV+) sein schauspielerisches Comeback.

In einem Interview gegenüber 'bild.de' sprach Martin darüber, ob ihm die Musik oder die Schauspielerei wichtiger sei und verriet: „Ich bin immer nervös bei allem, was ich tue. Ich weiß, kaum zu glauben, aber das ist die Wahrheit! Egal, wie viele Jahre ich schon vor 20 000 bis 30 000 Menschen auf der Bühne mit meiner Musik performt habe – ich bin immer noch ein bisschen aufgeregt, bevor ich auf die Bühne gehe. Auch bei der Schauspielerei fühle ich einen ähnlichen Adrenalinrausch – jedes Mal, wenn ich Sekunden davon entfernt bin, das Wort ,Action' zu hören. Am Ende des Tages möchte ich mich aber einfach nur lebendig fühlen." In 'Palm Royale' ist die Welt im Amerika der späten Sechzigerjahre oft mehr Schein als Sein. Der Schauspieler enthüllte, dass er mit solchen Momenten auch persönlich Erfahrungen gesammelt habe. „Ich musste für lange Zeit meine sexuelle Identität verstecken – nur um akzeptiert zu werden. Das war auf jeden Fall ein Albtraum. Aber das war die Zeit, in der ich damals lebte. Und das war die Zeit und der Zeitraum, den ich überleben musste, um zu dem zu werden, der ich heute bin. Ich hatte einfach keine andere Wahl, als in der Zeit geboren zu werden, in der ich geboren wurde. Ich hatte aber glücklicherweise die Möglichkeit, mich selbst über die Jahre besser kennenzulernen und mich zu akzeptieren", sagte Ricky.