Werbung

Robbie Williams rockt Ski-Opening in Schladming

Hielt sich mit Handschuhen und Schal warm: Robbie Williams auf der Bühne in Schladming. (Bild: imago/Daniel Scharinger)
Hielt sich mit Handschuhen und Schal warm: Robbie Williams auf der Bühne in Schladming. (Bild: imago/Daniel Scharinger)

Pink (44), David Guetta (56) und Swedish House Mafia waren schon da: Der österreichische Skiort Schladming setzt für sein Saison-Opening traditionell auf große Namen im Musikgeschäft. Dieses Jahr ist kein Geringerer als Robbie Williams (49) an der Reihe. Am Donnerstagabend (7. Dezember) hat der Pop-Superstar vor mehr als 12.000 Fans im Planai-Stadion sein erstes von zwei Konzerten absolviert.

Robbie Williams bleibt dem Entertainment treu

Seinem Markenzeichen "Entertainment" blieb er dabei treu: "Die erste Regel des Entertainments ist: Du musst dein Publikum lieben. Aber statt euch zu erklären, was Entertainment ist - warum zeige ich es euch nicht einfach?", so Williams zu Beginn der Show. Und dann lieferte er ab: Insgesamt gab der Sänger rund 100 Minuten lang seine bekanntesten Hits von "Let Me Entertain You" über "Rock DJ" bis "Angels" zum Besten. Auch den Take-That-Song "Back For Good" performte das ehemalige Boygroup-Mitglied, ebenso ein Cover des Oasis-Hits "Don't Look Back in Anger".

Die Minusgrade konnten den erfahrenen Performer dabei nicht zu Fall bringen - Robbie hielt sich mit Handschuhen und einem Schal um den Hals warm. Vor dem krönenden Abschluss mit seinem Mega-Hit "Angels" dankte Williams noch seinen Fans, die neben seiner Ehefrau Ayda Field Williams (44) der Grund seien, warum er seine "inneren Dämonen" bekämpfen konnte.

Weiteres Konzert am Freitagabend

Angereist war Robbie Williams bereits am Mittwochabend nach einem Auftritt in Australien über einen Zwischenstopp in der Schweiz, wo der Sänger seit einigen Monaten ein Haus in Gstaad besitzt. Am Freitagabend (8. Dezember) folgt das zweite Konzert. Insgesamt werden laut dem Veranstalter an beiden Tagen zusammen rund 25.000 Fans erwartet.